Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Galgenbrüder-Sieg beim Fasnatzünfte-Turnier

Die Galgenbrüder konnten ihren Sieg beim Fasnatzünfte-Turnier vom Vorjahr wiederholen.
Die Galgenbrüder konnten ihren Sieg beim Fasnatzünfte-Turnier vom Vorjahr wiederholen. ©TF
Mehr Bilder vom 11. Faschingszünfte-Turnier

Hohenems. Beim 11. Faschingszünfte-Turnier am vergangenen Sonntag in der Sporthalle Herrenried hatten sowohl die Akteure der 16 Teams als auch die zahlreichen Zuschauer ihre Gaudi.

Denn bei diesem von der Auner Faschingszunft organisierten Narren-Hallenturnier geht es nicht nur um fußballerisches Können, die Teilnehmer müssen sich auch in Disziplinen mit ausgeprägtem Lachfaktor beweisen. Heuer standen etwa neben den Fußballmatches auch Bierkisten-Steigen und Sackhüpfen auf dem Programm. Im Letzteren erwiesen sich die “Galgenbrüder” als wahre Meister, und so konnten die Vorjahresmeister die fußballerisch etwas besseren “Rhitalfäger” aus Götzis und die “Auner Faschingszunft” auf die Plätze verweisen und den Siegerpokal samt Schnapsfässle mit nach Hause nehmen. Den 4. Platz belegten die “Lauteracher Schalmeien” vor den “Schützler Hügelrodlern”, die erstmals angetretenen “Balgacher Schalmeien” aus der Schweiz mussten sich trotz lautstarker Fan-Unterstützung mit dem vorletzten Platz zufrieden geben.

Bei den Damen erkämpfte sich wie schon im Vorjahr der “Rüttner Glopperturbo” Platz 1 vor den “Unterklienarinna” und dem in früheren Jahren sehr erfolgreichen “Auner Wasserhöhlenexpress”. Respektabel schlugen sich die Schweizer Gäste “Balgach Schalmeiinnen” auf Platz 4, gefolgt von den “Emser Palasttätscherinna” und den “Götzner Lumpasämmlarinna”.

Beim Gauditurnier Politiker gegen Schlossnarren wagten sich heuer leider nur die FPÖ-Stadträte Horst Obwegeser und Friedl Dold – verstärkt durch FF-Kommandant Robert Franz und Johann Großschedl von der Faschingszunft Reute – in die “Kampfarena”. Die schlugen sich aber tapfer und mussten sich schlussendlich den “echten Narren”, bei denen mit Ritter Thomas Kertel noch ein echter Politiker mitwirkte, nur knapp mit 4:5 Punkten geschlagen geben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Galgenbrüder-Sieg beim Fasnatzünfte-Turnier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen