Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Führungspositionen für Nicht-Beamte

Gesetzesänderungen in Zusammenhang mit der Abschaffung der Pragmatisierung von Beamten stehen im Mittelpunkt der nächsten Sitzung des Vorarlberger Landtages.

Die Sitzung beginnt am Mittwoch, 11. April um 9.30 Uhr im Plenarsaal im Landhaus und ist öffentlich zugänglich bzw. kann live im Internet mitverfolgt werden (www.vorarlberg.at

 oder www.vol.at/landtaglive).

Im Zuge der Gehaltsreform hat der Vorarlberger Landtag bereits im Herbst 2000 die Pragmatisierung im Landesdienst abgeschafft. Allerdings sind noch nicht alle Gesetze im Wortlaut den neuen Gegebenheiten angepasst worden. So konnten beispielsweise bisher nur Beamte Abteilungsvorstände werden. Das soll nun geändert werden.

In weiteren Tagesordnungspunkten geht es um die Vorarlberger Haltung zur Kernenergie und um den Prüfbericht des Landes-Rechnungshofes zur Altenpflege. Darüber hinaus werden die Mitglieder der Landesregierung wieder eine Reihe von Anfragen aus den Reihen der Abgeordneten beantworten. Am Beginn der Sitzung steht die Angelobung der neuen VP-Abgeordneten Gabi Juen, die nach dem Ausscheiden des VP-Abgeordneten Adolf Concin nachrückt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Führungspositionen für Nicht-Beamte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen