Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Explosion bei Flüchtlingsunterkunft in Hard: Polizei tappt im Dunkeln

Nach der Böllerexplosion mangelt es an Hinweisen auf die Täter.
Nach der Böllerexplosion mangelt es an Hinweisen auf die Täter. ©VOL.AT/Rauch
Hard - Nach der Explosion eines pyrotechnischen Gegenstands vor der Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Gasthof "Zum Löwen" gibt es noch keine heiße Spur. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Harder verurteilen Böllerexplosion
Böller vor Flüchtingsheim explodiert

Eine Woche nachdem ein Böller an der Hauswand der Flüchtlingsunterkunft in Hard gezündet wurde, tappt die Polizei weiterhin im Dunkeln. Die Untersuchung des Feuerwerkkörpers habe keine Hinweise auf die Marke oder Urheberschaft ergeben, erklärt Polizeisprecherin Susanne Dilp gegenüber VOL.AT.

Polizei hofft auf Hinweise

Auch sonst mangelt es der Polizei derzeit an einer heißen Spur. Die Ermittler hoffen daher auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hard unter der Telefonnummer +43 (0) 59 133  8125 in Verbindung zu setzen.

Böller unter Sitzbank platziert

In der Nacht auf Dienstag vergangener Woche wurde kurz vor 23 Uhr an der Hauswand des “Löwen” ein Böller gezündet. Die Explosion ließ die darüber liegenden Fenster der Büroräumlichkeiten des Roten Kreuz zersplittern. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, das Büro war zu dieser Zeit nicht besetzt. Mit einem kurz vorher stattgefundenen Feuerwerk in Hard konnte bislang kein Zusammenhang hergestellt werden.

Explosion vor Löwen in Hard

Reaktionen am Tag danach

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard
  • Explosion bei Flüchtlingsunterkunft in Hard: Polizei tappt im Dunkeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen