AA

Exklusives Kunsthandwerk beim Frauenmarkt in Feldkirch

Feldkirch - Trotz Regenwetter stürmten bereits am Vormittag tausende Kunsthandwerkinteressierte aus Vorarlberg und den Nachbarnländern Liechtenstein und Schweiz die Altstadt von Feldkirch.

Den Veranstaltern WomenCraftLink und der WTG Feldkirch ist es auch dieses Jahr gelungen, Feldkirch einen Tag lang in ein Kunsthandwerkmekka zu verwandeln.
Um Punkt 9 Uhr wurde der im Volksmund „Frauenmarkt“ genannte Kunsthandwerkmarkt „Weibliche Welt“ von der Trommelgruppe Feuer und Flamme eröffnet.
Wie schon in den letzen beiden Jahren erweist sich der Markt als Publikumsmagnet. 61 Kunsthandwerkerinnen aus 4 Ländern Europas zogen große Massen kunsthandwerkinteressierter Besucher in die Feldkircher Altstadt und begeisterten mit ihren Produkten.
Neben hochwertigen Kunsthandwerk konnte man sich vor Ort auch bei sozialen Einrichtungen Vorarlbergs wie Die Faehre, FEMAIL, Vlbg Tagesmütter und das Vlbg Kinderdorf über deren Schaffen und Wirken informieren. Auch für die Kleinsten wurde einiges geboten. Der Verein Tagesmütter begeisterte die Kindern neben Geschichtenstunden mit allerlei zum Basteln und der Spielebus des Vlbg Kinderdorfs lud zu Bewegung, Spaß und Kinderschminken ein. Beim Stand UNICEF konnte man sich für eine Spende mit einer Massage verwöhnen lassen.
Die Bauchtanzgruppe Schruns verführte mit ihren Tänzen das Publikum am Sparkassenplatz in eine andere Welt.
„Unser Anliegen ist es, den Kunsthandwerkerinnen für ihr unternehmerisches Tun eine Plattform zu bieten. Gefreut hat uns, dass der Markt zu einer Drehscheibe zwischen Kunsthandwerkerinnen und dem Publikum wurde. Aber auch die Vernetzung unter den Kunsthandwerkerinnen ist uns wichtig“, so die Marktmanagerin Claudia Peyer von WomenCraftLink.
WomenCraftLink und WTG Feldkirch laden sie schon jetzt zum nächsten Markt am 16. Mai 2009 in die Altstadt einl.
Quelle: Mag. Claudia Peyer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Exklusives Kunsthandwerk beim Frauenmarkt in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen