Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Endlich ist der Frühling da!

Jetzt gibt es keinen Zweifel mehr – der Frühling ist im Anmarsch.
Jetzt gibt es keinen Zweifel mehr – der Frühling ist im Anmarsch. ©Laurence Feider
Endlich ist der Frühling da!
„Happy Spring“ Blumengläser

Dornbirn. Kinderseite. Jetzt ist es amtlich – der Frühling ist da! Bevor er sich wettertechnisch ganz durchsetzt, kann man ihn sich mit einer frühlingshaften Blumendeko schon mal ins Haus holen. Alles was man braucht, sind ein paar leere Konservengläser, ein breites Band, eine Buchstabenschablone und eine Textilfarbe nach Wahl. Vielleicht in sattem Brombeerrot oder frühlingshaftem Mint? Und dann noch ein paar Frühlingsblüher, wie Tulpen, Narzissen, Ranunkeln oder Anemonen. Zum Auffüllen vielleicht noch ein paar Heidelbeerzweige? Und dann heißt es: Herzlich willkommen Frühling!

„Happy Spring“ Blumengläser

Material

3 leere Konservengläser

Breites Baumwollband in Leinenoptik

Textilfarbe z.B. Brombeer

Buchstabenschablone (oder selbstklebende Buchstaben)

Doppelseitiger Klebestreifen

Schwamm oder Pinsel

Frühlingsblumen und Heidelbeeräste

 

Und so funktioniert’s:

Die Gläser zuerst gründlich reinigen und von allen Etiketts befreien – am besten lässt man die Gläser über Nacht in Wasser und etwas Spülmittel einweichen, dann lösen sich die Etiketts ganz von allein. Jetzt das Band auf die benötigte Länge (Glasumfang plus 1 cm) zuschneiden. Die Buchstabenschablone mittig positionieren, etwas Farbe auf den Schwamm geben und die jeweiligen Buchstaben (z.B. Spring) auf das Band tupfen. Marie-Amélie hatte keine Schablone und hat daher Klebebuchstaben verwendet. Die hat sie rechteckig ausgeschnitten, auf das Band geklebt, den Klebebuchstaben entfernt und hatte so auch eine Art Schablone. Wer weder noch zuhause hat, kann auch die Buchstaben mit einem Bleistift auf das Band schreiben und die Farbe mit einem Pinsel auftragen. Die Farbe ein weinig trocknen lassen und anschließend die Bandenenden mit einem doppelseitigen Klebestreifen fixieren. Dabei darauf achten, dass das Band straff ist. Jetzt nur noch die Blumen und Zweige auf die entsprechende Länge kürzen und in die Gläser stellen. Mit Wasser auffüllen – fertig!

(Jugendreporterin Marie-Amélie Kanonier, 13 Jahre aus Dornbirn)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Endlich ist der Frühling da!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen