Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Emser Hockeycracks sind heiß aufs Eis

Im Eisstadion Hohenems herrscht derzeit noch Großbaustelle
Im Eisstadion Hohenems herrscht derzeit noch Großbaustelle ©Michael Mäser
Eliteligameister SC Hohenems befindet sich mitten in den Vorbereitungen für die neue Saison.
Sanierung Eisstadion Hohenems
NEU

Hohenems Dabei wollen die Emser Hockeycracks auch in der kommenden Saison ein Wörtchen um den Titel mitreden und bereiten sich schon seit Wochen auf die neue Spielzeit vor. Nach schweisstreibenden Trockentrainingseinheiten freuen sich die Spieler nun aufs Eis.

Meistermannschaft konnte gehalten werden

„Meister werden ist schwer, den Titel dann zu verteidigen ist aber noch schwerer“, weiß der ehemalige Profi und Hohenemser Meistertrainer Heimo Lindner dass die kommende Saison für die Steinböcke schwieriger werden wird. Dementsprechend haben die Verantwortlichen rund um Präsident Mike Töchterle die Sommerpause genutzt und können so wieder einen starken Kader präsentieren. Der Großteil der Meistermannschaft konnte gehalten werden und mit Nachwuchsgoaile Pascal Prugger, Verteidiger David Mitgutsch und Marc Stadelmann, sowie Martin Mallinger verstärkt werden. Ende August geht es für die Lindner-Truppe nun auch wieder aufs Eis, bevor Anfang Oktober das erste Spiel in der neuen Eliteliga Saison gegen die Silz Bulls steigt.

Eis ab 1. Oktober

Nicht nur im Verein laufen die Vorbereitungen für die kommende Saison auf Hochtouren, auch im Eisstadion Herrenried wird derzeit noch fleissig gearbeitet, damit am 1. Oktober wieder das Eis aufbereitet werden kann und auf die Hockeyfans eine neue tolle Heimstätte der Steinböcke wartet. „Wir bekommen auf der Gegenseite der Tribüne einen großen Kabinentrakt, eine neue Bande, neue Flutlichtmasten und neue Beschallungen“, so HSC Obmann Töchterle. Während derzeit intensiv am neuen Kabinentrakt gearbeitet wird, kommt im September auch die neue moderne Bande und in weiterer Folge können die Eismeister bereits mit der Eisaufbereitung beginnen. „Wir freuen uns auf das neue Stadion und sind bereit für die neue Saison“, blickt Töchterle positiv in die neue Meisterschaft. Alle Infos dazu gibt es auch auf www.vhockey.at MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Emser Hockeycracks sind heiß aufs Eis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen