AA

EHC Lustenau erfüllt die Pflichtaufgabe

©Frederick Sams
Einen verdienten 4:1 Erfolg feiert der EHC Alge Elastic Lustenau zu Hause gegen die Adler aus Kitzbühel.

Mit diesem Erfolg überholt Lustenau das Team aus Asiago und liegt vor den beiden Auswärtsderbys gegen den EC Bregenzerwald und die VEU Feldkirch auf Rang drei in der Tabelle.

Sehr schwungvoll begannen beide Teams das Spiel, doch es waren die Lustenauer, die über den Führungstreffer jubeln durften. Nach Vorarbeit von David König und Martin Grabher-Meier war es Chris D’Alvise, der für den Führungstreffer sorgte. In weiterer Folge war Lustenau die tonangebende Mannschaft – Kitzbühel kam nur durch Konter zu einigen Chancen. In der 13. Minute war Lustenau dem zweiten Treffer sehr nahe:  Kitzbühel spielte in Überzahl doch im Konter liefen Dave Labrcque und Marc-Oliver Vallerand alleine auf den Tiroler Torhüter zu. Der Torhüter war bereits ausgespielt, doch wurde die hochkarätige Möglichkeit vergeben. So ging es mit dieser verdienten Führung für Lustenau in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt war es Lustenaus Kapitän höchstpersönlich, der für den zweiten Treffer verantwortlich war. Nach Vorarbeit von Philipp Winzig und Adis Alagic erhöhte er auf 2:0. In weiterer Folge spielte Lustenau wie aus einem Guss und kam durch Treffer von Philipp Koczera und abermals Chris D’Alvise zu einem komfortablen 4:0 Vorsprung. Erst in Überzahl erzielte Kitzbühel den Ehrentreffer (37. Minute).

Im letzten Spielabschnitt verwaltete Lustenau souverän und sehr routiniert diesen Vorsprung. Das eigene Tor wurde geschützt und im schnell vorgetragenen Angriff wurden zahlreiche Chancen kreiert. Kurz vor Spielende ersetzte Kitzbühel den eigenen Torhüter durch einen sechsten Feldspieler, doch Treffer wollten keine mehr fallen. Als Spieler des Abends wurde sowohl auf Seite der Tiroler (René Huber) als auch bei Lustenau (Maris Jucers) ausgezeichnet. Schon am Samstag geht es für den EHC Alge Elastic Lustenau mit dem Auswärts-Derby gegen den EC Bregenzerwald weiter.

 

EHC Alge Elastic Lustenau : EC Kitzbühel 4:1 (1:0 / 3:1 / 0:0)

Torschützen EHC Alge Elastic Lustenau: Chris D’Alvise (3. Min. / 31. Min.), Max Wilfan (23. Min.), Philipp Koczera (29. Min.)

Torschütze EC Kitzbühel: Fabian Nussbaumer (37. Min.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • EHC Lustenau erfüllt die Pflichtaufgabe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen