Dornbirner Flohmarkt sorgte wieder für neue Rekorde

Die lustigste Verkaufs-Crew und die heißeste Flohmarktware gibt es jedes Jahr in der Unterwäscheabteilung des Dornbirner Flohmarkts.
Die lustigste Verkaufs-Crew und die heißeste Flohmarktware gibt es jedes Jahr in der Unterwäscheabteilung des Dornbirner Flohmarkts. ©cth, Gruppenbild Flohmarktteam Sillaber
Der 43. Dornbirner Flohmarkt lockte am Wochenende über 30.000 Besucher.
Dornbirner Flohmarkt sorgte wieder für neue Rekorde

Dornbirn. Wenn man bei Tennisstar Tamira Paszek höchstpersönlich antike Bügeleisen erstehen kann, fünf Handtaschen zum Schnäppchenpreis von 20 Euro bekommt oder sich mitten im November mit Osterdekoration eindeckt, befindet man sich mitten im Einkaufserlebnis der ganz besonderen Art – kurz beim Dornbirner Flohmarkt. Auch die 43. Auflage des größten Flohmarkts Österreich sorgte heuer wieder für einen enormen Besucherandrang, skurrile Shoppingmomente und klopfende Herzen bei so manchem Schnäppchenjäger. Ein Wochenende lang verwandelten sich die Dornbirner Messehallen in ein riesiges Einkaufseldorado für Flohmarktfans aus dem In- und Ausland und setzten in Sachen Rekordzahlen neue Maßstäbe: 30.000 Besucher, 50.000 Bücher, 450 Helfer, 19.000 ehrenamtliche Stunden bereits im Vorfeld und ungezählte Glücksgefühle bei den kauffreudigen Besuchern.

Zufriedene Veranstalter

„Wir sind rundum mit dem Ergebnis zufrieden und werden das heurige Flohmarkt Jahr in etwa fast deckungsgleich mit dem Vorjahresergebnis abschließen. An dieser Stelle gilt allen ein großes Dankeschön für den Einsatz und die Begeisterung für den Flohmarkt, den größten Transfer der emotionalen Erinnerung und Zeitdokumenten“, resümierte Flohmarkturgestein Martin Rhomberg, der auch heuer als Chef der Antik-Abteilung wieder kostbare Raritäten präsentieren und natürlich auch verkaufen konnte. Aber auch das andere Angebot konnte sich sehen lassen. So gingen auch dieses Jahr Geschirr en masse, Lampenschirme, Ski-Ausrüstungen, zig Spielwaren, Bekleidung für Groß und Klein, Taschen und Koffer, verschiedenste Sportgeräte, Möbel und tausende Bücher für den guten Zweck über den Ladentisch. Nach zwei turbulenten Tagen (und mehreren Wochen Vorarbeit) zeigte sich auch Flohmarktboss „Sunny“ Fässler begeistert. „Die vielen investierten Stunden haben sich wieder mehr als rentiert. Der 43. Dornbirner Flohmarkt war wieder ein toller Erfolg.“ Der Erlös, der jährlich ca. 50.000 Euro beträgt, wird auch 2014 für karitative Zwecke verwendet und die erstandenen Schnäppchen bereiten damit sozusagen gleich doppelte Freude.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Dornbirner Flohmarkt sorgte wieder für neue Rekorde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen