AA

Die Überraschung des Lebens

Finanziell Bedürftige bekommen die Erstausstattung fürs Baby gratis.
Finanziell Bedürftige bekommen die Erstausstattung fürs Baby gratis. ©Gerty Lang
Vereine im Fokus: aktion leben vorarlberg       aktion leben vorarlberg ist eine Bewegung für den Schutz menschlichen Lebens von Anfang an. Dornbirn. Eine Schwangerschaft sollte für jede Frau ein wirklich positives Erlebnis sein. Sollte – ist es aber leider nicht immer.
Verein aktion leben vorarlberg

Der Verein „aktion leben vorarlberg“, der sich am Leitbild „aktion leben österreich“ orientiert, widmet sich mit besonderer Erfahrung und Kompetenz von Beginn an dem menschlichen Leben. Vor gut 22 Jahren haben Arno und Martha Wohlgenannt den überkonfessionellen, gemeinnützigen Verein gegründet. Gemeinsam mit Jenny Wunder kümmern sie sich um diese Lebensschutzbewegung, den Wert und die Würde des menschlichen Lebens. „Unser Ziel ist es, die Zahl der Abtreibungen deutlich zu reduzieren. Wir informieren Betroffene und verurteilen sie nicht“, so der Obmann des Vereins Arno Wohlgenannt. „Die Protestmärsche vor Abtreibungskliniken gehören nicht zu uns“, will Martha ausdrücklich festhalten. „Wir gehen in Schulen und platzieren dort unsere Anliegen. Jugendliche und Frauen sollen informiert werden, damit es nicht zu einer Abtreibung kommt.“ Inzwischen erhält der Verein von 1500 Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern Spenden, da die Tätigkeit überwiegend aus Spendenmittel finanziert wird. „Wir begegnen dem Menschen in allen Phasen seiner Existenz mit Offenheit, Wärme und Respekt. Eine Schwangerschaft bedeutet für die Frau mitunter die größte Herausforderung ihres Lebens. Gemeinsam mit ihr wollen wir tragfähige Konzepte entwickeln, damit auch eine unerwartete oder aus anderen Gründen konfliktbeladene Schwangerschaft angenommen werden kann“, bringt sich Jenny ein. „Wir beraten und begleiten schwangere Frauen. In Konfliktsituationen versuchen wir, sie zu entlasten und ihr Vertrauen in die eigene Kraft zu stärken. Gemeinsam mit der Frau entwickeln wir Perspektiven und bieten konkrete Hilfen in Notlagen an. Dadurch dient die Beratung am wirksamsten dem Schutz des Lebens. Unsere Beratung ist immer ergebnisoffen und achtet die Entscheidung der Frau.“ Jede Hilfe ist kostenlos und anonym. Im Jahr 2012 erhielt „aktion leben Vorarlberg“ den Spendegütesiegel von der Kammer der Wirtschaftstreuhänder. „Das heißt, dass die Gelder nicht für  unser Büro und Personal verwendet werden, sondern ausschließlich dem Verein zugutekommen“, ist Arno Wohlgenannt stolz auf die Auszeichnung. „Bei uns gibt es für Betroffene keine finanzielle Unterstützung, aber wir können mit jedem Second-Hand-Shop, was Kinderbekleidung anbelangt, locker mithalten. Frauen, die sich in finanzieller Not befinden, bekommen für ihr Baby gratis die Erstausstattung“, präsentiert Jenny das umfangreiche Warenlager. Am 1. Juni, Tag des Lebens, hatten wir einen Stand im Messepark. Wir haben 520 Päckle verteilt, die von unserem Team liebevoll zusammengestellt wurden. Von der Zahnpasta bis hin zu den Nudeln“, schmunzelt Martha. Ein großes Anliegen hätte der Verein. „Wir suchen derzeit dringend Menschen, die ehrenamtlich im Vorstand von aktion leben Vorarlberg mitarbeiten. Das Leitungsgremium stellt die Weichen für die Zukunft. Wer die Anliegen der „aktion leben“ positiv, kreativ, sachkundig und  tatkräftig mittragen möchte, ist herzlich willkommen.“

 

Kontakt:

aktion leben vorarlberg, Dr. Anton Schneider Straße 3, Dornbirn

Mo und Mi vom 8.00 – 11.00 Uhr Tel. 05572 33256 oder 0676 89881064

www.aktionleben-vorarlberg.at

 

Information über:

finanzielle Ansprüche (Kinderbetreuungsgeld, Alimente,…)

sozialrechtliche Möglichkeiten (Karenz, Obsorge,…)

das vorgeburtliche Leben

Familienplanung

 

Hilfe:

bei Behördenwegen mit verlässlichen Auskünften

mit Sachspenden wie Babywäsche, Kinderwagen, Gitterbett

 

Beratung ist:

kostenlos und anonym

professionell (Sozialpädagogin)

einfühlsam, vielfältig und kreativ

ergebnisoffen!

 

 

Was bedeutet für Sie der Verein

 

Arno Wohlgenannt, Obmann

Ein persönliches Erlebnis war der Grund der Vereinsgründung. Wir erlebten Trauer und Freude. Die Aufbauarbeit erfolgte gemeinsam als Ehepaar aufgrund unserer Lebenserfahrung und Lebenseinstellung. Heute ist er ein Teil meines Lebens.

 

Martha Wohlgenannt, Vizeobfrau

In den  20 Jahren hat sich das Bild der Familie enorm gewandelt. Ich sehe es als meine Aufgabe, Werte, die in der heutigen Zeit eher verloren gegangen sind, zu vermitteln. Als vierfache Mama kann ich meine Erfahrung weitergeben und Frauen Hilfe anbieten.

 

Jenny Wunder, Sozialbereich

Ich interessiere mich für Frauenthemen, Kinder und Schwangerschaft. Aus diesem Interesse heraus entstand auch mein Studium. Ich darf hier wertvolle Erfahrungen mitnehmen. Ich mache Öffentlichkeitsarbeit, gestalte die Homepage und wirke bei tollen Veranstaltungen mit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Die Überraschung des Lebens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen