Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Torhüterduell ist bei der Austria voll entbrannt

Edi Stoehr und Marcus Enzenebner sahen einen 4:0-Testsieg in Eschen.
Edi Stoehr und Marcus Enzenebner sahen einen 4:0-Testsieg in Eschen. ©Thomas Knobel

Lustenau/Eschen. Ein Doppelpack von Daniel Sobkova (davon 1 Elfer) und die Tore von Mirza Bjalava und Sidinei de Oliveira waren für Fußball-Erstligist Austria Lustenau beim 4:0-Testsieg über den liechtensteinischen Underdog USV Eschen/Mauren die Torschützen.

Am Rande der nächsten Formüberprüfung vor dem Meisterschaftsstart am Freitag, 5. März in Dornbirn wurde auch mit ziemlicher Sicherheit preisgegeben, dass das Sturmduo Rabihou und Kridene zum Rückrundenstart im bezahlten Fußball verletzungsbedingt nicht dabei sein werden. Zwischen den beiden Torhütern Mario Krassnitzer und Christian Mendes ist das Leibchen um die Nummer eins voll entbrannt. Laut Austria-Coach und Trainer des Jahres 2009 Edi Stöhr ist derzeit die Chance von beiden Goalies auf der Birkenwiese zwischen den Pfosten zu stehen 50:50. Am Freitag, 12. Februar, 18.30 Uhr, spielt Austria Lustenau in Hard (Sportplatz am See) beim dortigen Regionalligaklub den nächsten Test.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Das Torhüterduell ist bei der Austria voll entbrannt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen