AA

Brandstiftung in Bludenz: Verschiedene Personen werden einvernommen

©Feuerwehr Bludenz
Am vergangenen Wochenende brannte es in Bludenz gleich zweimal. In beiden Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Derzeit werden laut Angaben der Polizei verschiedene Personen zu den Taten befragt. 
Kinderspielhaus angezündet
Brand in Bludenzer Wohnanlage
Brandstiftung in Bludenz: 29-jährige Tatverdächtige ausgeforscht
Brand in Bludenzer Wohnanlage

Am Samstag wurde ein Holzspielhaus in einem Kindergarten in Brand gesetzt. Da der Kindergarten zum Tatzeitpunkt geschlossen war, kam es zu keinem Personenschaden. Am darauffolgenden Tag wurde die Feuerwehr Bludenz zu einem weiteren Einsatz gerufen. Dort wurde ein Anbau, in dem Müll gelagert wurde, in Brand gesteckt. Anschließend griffen die Flammen auf Teile der Hausfassade über. Durch die Hitze wurden drei in der Nähe geparkte Fahrzeuge beschädigt.

Personen werden einvernommen

In beiden Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Derzeit werden verschiedene Personen von der Polizei zu diesen Taten einvernommen. Die Hinweise kamen aus der Bevölkerung. Die Beamten rechnen damit, dass sie in den nächsten Tagen neue Ergebnisse zu den beiden Vorfällen präsentieren können.

Ordnungsgemäße Müllverwahrung in Bludenzer Innenstadt

Die Stadt Bludenz ersucht die Anwohner der Altstadt vermehrt zur Vorsicht. “Eine wesentliche Rolle zur Prävention spielt dabei die ordnungsgemäße Aufbewahrung der Abfälle in Müllstationen”, heißt es einer der Aussendung der Stadt Bludenz. Container, die nicht angemessen gesichert sind, können leicht in Brand gesteckt werden. Vor allem Altpapiercontainer bergen hierbei ein großes Gefahrenpotential. Die Stadt Bludenz bittet die Bewohner des Altstadtbereiches, ihre Abfalltonnen ordnungsgemäß und nicht frei zugänglich aufzustellen. Wenn möglich sollten die Müllcontainer abgesperrt werden, damit sich fremde Personen keinen Zugriff dazu verschaffen können. „Die Innenstadt ist aufgrund ihrer verdichteten Bauweise und Baustellensituation im Moment ein sensibler Bereich, was die Brandgefahr betrifft. Wir bitten die Bürger daher vermehrt Acht zu geben und die potentiellen Gefahrenquellen so gering wie möglich zu halten“, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Brandstiftung in Bludenz: Verschiedene Personen werden einvernommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen