AA

Betrüger als Spendensammler in Dornbirn unterwegs

©VOL.AT/Symbolbild
Dornbirn. Die Hilfsbereitschaft und Gutmütigkeit gerade älterer Menschen wird immer wieder ausgenützt - gesundes Misstrauen gegenüber fremden Personen ist deshalb angeraten. Anhand eines aktuellen Falles in Dornbirn warnt die Polizei vor allzu viel Vertrauensseligkeit.

Die Polizeiinspektion Dornbirn wurde aus der Bevölkerung informiert, dass derzeit ein Mann unter dem Vorwand Spenden sammle, es sei für eine soziale Einrichtung. Die Polizei bittet um Hinweise. Beschreibung des Mannes: groß, schlank, ca. 20 Jahre alt, sprach Vorarlberger Dialekt und trug eine weiße Hose und einen rotblauen Anorak.

Sammlungen können auch ein Vorwand sein um das potentielle Opfer abzulenken, während ein zweiter Täter inzwischen die Räumlichkeiten nach Bargeld und Wertgegenständen durchsucht, warnt die Polizei weiter.

Tipps des Landeskriminalamtes:

  • Personen, die für einen bestimmten Zweck sammeln, müssen sich ausweisen können und brauchen eine Genehmigung
  • Sollte man sich nicht sicher sein, nach dem Namen fragen, die Haustüre versperren und beim angegebenen Unternehmen anrufen
  • Darauf achten, dass bei Anwesenheit einer fremden Person im Haus immer jemand in den Wohnräumlichkeiten ist
  • Ein entschiedenes NEIN, ein energisches Wegweisen eines ungebetenen Besuchers oder ein lauter Hilfeschrei können ebenfalls eine Straftat verhindern
  • Bei Verdachtsmomenten, umgehend die Polizei unter der einheitlichen Telefonnummer 059 133 (in ganz Österreich – ohne Vorwahl) verständigen und Fahrzeugmerkmale notieren
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Betrüger als Spendensammler in Dornbirn unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen