AA

Besinnliche Zeit geht in die Verlängerung

Rund um die Volksfasnat in der Kleingemeinde Buch wird es in der kommenden Saison ruhig.
Rund um die Volksfasnat in der Kleingemeinde Buch wird es in der kommenden Saison ruhig. ©Fasnatzunft Buch
Buch. Fasnatzunft setzt zur gegenwärtigen Lage die Planung und Durchführung des närrischen Spektakels 2021 aus.
Aus dem Archiv: Bucher Fasnat 2019

Im Zwei-Jahres-Rhythmus stellen die Mitglieder der Fasnatzunft Buch normalerweise eine humorige Absetzung, den Umzug sowie ein umfassendes Rahmenprogramm auf die Beine. Kräfte bündeln heißt die Devise hier allemal, zumal das rund 30-köpfige Team für das närrische Spektakel von einigen örtlichen Vereinen und zahlreichen Einzelpersonen tatkräftig unterstützt wird. Was derzeit bleibt sind wohl die Erinnerungen an die letzte Auflage zum 15-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2019, wo sich beim Narrenlauf knapp 40 Gruppen mit 700 Akteuren aus dem ganzen Land sowie hunderte Besucher ein Stelldichein in der Kleingemeinde gaben. Zurück zur Gegenwart: Mit Beginn der Adventszeit mussten nun die Verantwortlichen der Fasnatzunft in Bezug auf die umfangreiche Vorbereitungsphase, eine wenig humorige Entscheidung treffen.

Alternative

„Die Lage ist auch nach vielen Monaten mit COVID-19 immer noch ungewiss. Unbeschwert die dörfliche Fasnat feiern zu können scheint uns Anfang Februar nicht gegeben zu sein“, resümiert Zunftmeister Jürgen Winder. So hat sich der Lumpenrat (Vorstand) jüngst in einer Onlinesitzung auf den Verzicht zum närrischen Aufmarsch am Berg ausgesprochen. Die besinnliche Zeit zu Weihnachten geht somit auch in der Praxis für die Narren in die Verlängerung. Die Funktionäre bemühen sich, um den närrischen Brauch wenigstens in Ansätzen Rechnung tragen zu können, um eine Alternative.

Nikolaus

„Wir halten inne, leisten unseren Beitrag zum gegenseitigen Schutz und nutzen die Zeit um nach der Pandemie unsere Vereinsaktivitäten wieder forcieren zu können“, merkt ein nachdenklicher Narrenchef an, zumal auch die Jahreshauptversammlung samt Nikolaushock vertagt werden musste. Zur Freude der kleinen und großen Mitglieder lieferte der Nikolaus kürzlich dennoch ein Präsent. Das Ganze diesmal schlicht und einfach vor die Haustüre.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Besinnliche Zeit geht in die Verlängerung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen