Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Beschattung für Inatura-Spielplatz in Gespräch

Die Stadt Dornbirn prüft derzeit wie eine Beschattung beim Inatura Spielplatz aussehen könnte.
Die Stadt Dornbirn prüft derzeit wie eine Beschattung beim Inatura Spielplatz aussehen könnte. ©cth
Dornbirn. Kürzlich meldete sich Barbara Hekh im Bürgerforum, um anzufragen, ob es möglich wäre beim Spielplatz in der Inatura eine Beschattung anzubringen.
Beschattung für Inatura-Spielplatz in Gespräch

Die Lehrerin des SPZ Dornbirn besucht im Rahmen des Turnunterrichts öfters den Inatura-Spielplatz. „Leider fehlt beim Sandkasten und auch bei den Sitzbänken eine Beschattung. Ab April ist es an heißen Tagen fast unmöglich sich dort längere Zeit aufzuhalten“, machte sie aufmerksam. Ralf Hämmerle erklärte nun noch einmal, dass dieses Anliegen schon von mehreren
Seiten an die Stadt herangetragen wurde. „Derzeit wird geprüft, ob und wie eine solche aussehen kann. Gerade an einem öffentlichen Platz ist das nicht so einfach, da verschiedene Aspekte (Sicherheit, Vandalismus, etc.) berücksichtig werden müssen“, teilt Hämmerle mit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Beschattung für Inatura-Spielplatz in Gespräch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen