AA

Bebauung „Am Emsbach“

Präsentation im Salomon-Sulzer-Saal
Präsentation im Salomon-Sulzer-Saal ©Stadt Hohenems
 Am Mittwoch, dem 27. September 2017, trafen sich die Arbeitsgruppe Schlossplatz und die Teilnehmer/innen des Architekturwettbewerbsverfahrens zur Bebauung „Am Emsbach“ im Salomon-Sulzer-Saal zur Präsentation der Wettbewerbsprojekte. 

Fünf eingereichte Entwürfe wurden von der Jury unter dem Vorsitz von Architekt BSA/SIA Werner gesichtet und bewertet. Das Siegerprojekt kommt vom Architekturbüro Heim+müller architektur ztgmbh in Dornbirn. Die zehnköpfige Jury kam nach eingehender Diskussion einstimmig zum Entschluss, dass dieser Entwurf eine überzeugende Lösung für das städtebaulich anspruchsvolle Grundstück darstellt und deshalb zur Weiterbearbeitung und Realisierung ausgewählt wird. Geplant ist ein Baukörper mit einer Tiefgarageneinfahrt entlang der Jakob-Hannibal-Straße. Dahinter entstehen drei in sich gut angeordnete Baukörper. Der Entwurf formt mit den Neubauten und den bestehenden Gebäuden zusammen gut situierte Außenräume, die dem Emsbach die notwendige Referenz bieten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Bebauung „Am Emsbach“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen