Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bäuerin aus Leidenschaft

Martina mit Sändy
Martina mit Sändy ©Manuela Hagspiel
Martina Riedmann - Landwirtin aus Leidenschaft

Landwirtin und gelernte Kinderpädagogin Martina Riedmann verfolgt ihre Ziele.

Martina Riedmann ist nicht auf einem Bauernhof aufgewachsen, sie hatte auch nur einen Hund als Haustier. Aber irgendwann merkte sie, dass dies zu wenig war.Martina hatte mit 14 Jahren, gegen den Willen ihrer Eltern, ihr eigens Pferd und dazu einen Fahrbahren Stall. Bald folgte das Zweite und mit 17 mietete sie sich einen Stall. Martina begann nun eine eigene Haflinger-Zucht auf die Beine zu stellen, bis diese am Schluss neun Pferde zählte. Ihr Stall wurde zu klein und so mietete sie ein Haus mit einer kleinen Landwirtschaft, wo sie auch ihre Pferde in Boxen unterbringen konnte. Doch Martina war immer schon Tierliebhaberin. Daher holte sie sich noch ein paar Zeigen, Hasen, Hennen und Enten auf ihr Gut. Während ihrer Arbeit als Kinderpädagogin lernte sie den Bauern Stefan Riedmann kennen. Vorerst führten beide ihren eigenen Betrieb, doch bald wurden alle Tiere zusammengelegt. Auch die Arbeit auf dem Hof wurde immer mehr, darum musste sich Martina von der Arbeit im Kindi trennen. Nach der gemeinsamen Heirat folgten ihre zwei Kinder Kilian und Amely Marie.

Modernisierung des BauernhofesIn Etappen wurde der Bauernhof auf den Neuesten Stand gebracht. Der Anbindestall der Kühe wurde eigenhändig zu einem Laufstall umgebaut. Doch Martina musste die Kühe noch im alten Stall melken, was sehr viel Zeit in Anspruch nahm. “Das war eine sehr strenge Zeit, da Stefan immer auf dem Bau gearbeitet hat, ich versorgte alleine die Kühe und hatte noch zwei kleine Kinder.” 2008 wurde dann auch der Melkstand fertiggestellt.Ihre besondere Liebe gilt den Jersey-Kühen. “Sie sind viel kleiner und handlicher, sie haben eine schöne Fellfarbe und sie fressen viel, das heißt sie geben viel Milch, sie sind viel wirtschaftlicher. Eine wird sogar zum Pony reiten eingesetzt, so brav sind diese Kühe.” Letztes Jahr wurde auch ein Laufstall für Pferde errichtet. Da alles selbst gemacht wird, herrscht auf dem Hof eine ewige Baustelle.Martina besitzt 9 Pferde, bunt gemischt, vom Haflinger bis zum Pony. Da die Kühe zu wenig einbringen, vermietet die junge Landwirtin einige Pferdeboxen und gibt private Reitstunden.

FEBS was ist das?2009 absolvierte Martina eine Ausbildung zur Reitpädagogischen Betreuerin. In der Reitpädagogischen Betreuung steht die Persönlichkeit des Kindes im Vordergrund. Die ersten reiterlichen Erfahrungen werden über FEBS (Fantasie, Erlebnis, Bewegung, Spiel) gewonnen.Die Erfahrungen mit den Pferden können ein Kind ein ganzes Leben positiv begleiten. “Pro Reiteinheit behandle ich ein Thema welches schriftlich von mir geplant und vorbereitet wird. Somit werden die Kinder auch nicht überfordert. Es werden zum Beispiel das Pferd und seine Eigenheiten kennengelernt, spielerisch Naturerfahrungen vermitteln oder Freude an der Bewegung vermittelt.” Mit zwei Freundinnen, die diese Ausbildung gerade machen, möchte sie dies baldmöglichst öffentlich machen. Dazu wird ein nächstes Bauprojekt gestartet. Der Heustock soll zu einer kleinen Reithalle umfunktioniert werden, damit diese Stunden auch bei Schlechtwetter stattfinden können.

Schule am BauernhofVom Kindergarten zur Volksschule aber auch höhere Klassen waren schon zu Besuch auf dem Bauernhof der Riedmanns. Führungen durch den Stall, Pony reiten oder auch Projekte wie, vom Ei zum Huhn-wie schlüpft ein Kücken, sind nur einige Beispiele was Martina ihren Besuchern bietet.Diese Ausbildung wurde von Martina heuer abgeschlossen und einige Schulen und Kindergärten haben dies schon in Anspruch genommen. “Ich möchte den Kindern vermitteln, wo alles herkommt, wie ein Bauernhof funktioniert und das es die Tiere gut bei uns haben.” Martina ist es wichtig, dass sie einen Bauernhof präsentiert, der mit viel Liebe geleitet wird. Denn jede Kuh wird beim eigenen Namen genannt, jedes Tier ist individuell und besonders.Als gelernte Kinderpädagogin kann sie so ihre Liebe zu Kindern und Tieren verbinden.

Käslikurs oder Homöopathie für KüheDie Winterzeit nützt Martina für verschiedene Fortbildungen, die ihr im Bezug mit den Tieren zugute kommen. “Jeder Tag ist viel zu kurz, für alles was ich gerne machen würde.” Landwirtschaft bzw. Bäuerin ist ein sehr vielfältiger Job, aber auch ein unglaublich anstrengender. Da die Kühe zweimal gemolken werden müssen, es gibt keine Feiertage und keinen Urlaub den man beanspruchen kann. “Man muss sehr viel zurückstecken, doch ich bekomme auch sehr viel Retour! Es würde auch nicht funktionieren,wenn ich und Stefan nicht so ein gutes Team wären und uns meine Mama nicht so unterstützen würde.”

Zitat: Bäuerin ist kein Beruf, sondern eine Berufung.

Zur Person:Martina Riedmann geb. Hofer
Geboren: 08.09.82
Laufbahn: 5Jahre Pakip, 1 ½ Jahre im Kindi Hasenfeld, Landwirtin
Familienstand: verheiratet mit Stefan, 2 Kinder namens Kilian und Amely Marie
Hobbys: reiten, tanzen, Musik hören und Tiere
Lebensmotto: Gib jeden Tag die Chance, der Schönste in deinem Leben zu sein!

Alberriedstraße 3,Lustenau, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Bäuerin aus Leidenschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen