AA

Bad Hornets sichern sich Western Hockey League Titel!!!

Lustenau. Vergangenen Freitag ging das Finale der Western Hockey League 2009/10 in Hohenems über die Bühne! Die Begegnung lautete Bad Hornets Feldkirch gegen Ice Lords Lustenau!

Aufgrund des Grunddurchgangs konnte man von einer spannenden Partie ausgehen. Und genau das sahen die gut 100 Besucher auch. Zu Beginn tastete man sich langsam an den Gegner ran. Keiner wollte zu viel riskieren und frühzeitig in Rückstand geraten. Mit Fortdauer des Spiels wurde es aber um einiges offener und die ersten guten Chancen entwickelten sich. Dann gab es das erste Powerplay für die Montfortstädter (7:40), denn EIENBACH Benjamin #85 wurde nach Beinstellen in die Kühlbox geschickt. Allerdings überstanden die Ice Lords diese Unterzahlsituation unbeschadet. Nach 11:23 war es aber dann soweit und BERGER Bernd #10 erzielte für die Bad Hornets das 1:0!

Drei Minuten vor Drittelende gabs dann die erste Powerplay-Möglichkeit für die Sticker-Jungs nachdem FEUERSTEIN Lukas #12 für Beinstellen ebenfalls zwei Minuten kassierte. Allerdings ließen auch die Gäste die Möglichkeit aus und so stand es nach den ersten 20 Minuten 1:0!

Im zweiten Abschnitt war es die ersten zehn Minuten ein offener Schlagabtausch. LEITNER Thomas #20 von den Lustenauern musste nach Haken (30:52) auf die Strafbank, aber auch diese numerische Überlegenheit nützten die Feldkircher nicht! Nach gut 35 Minuten Spielzeit war es dann SCHMID Andre #21, der nach Zuspiel von LEITNER Thomas #20 auf 1:1 stellte. Somit war das Spiel wieder vollkommen offen. Doch kurz vor Ende des 2. Abschnitts (39:14) kassierte erneut LEITNER Thomas #20 eine Strafe für unkorrekten Körperangriff. Und diese Überzahlchance nützten die Bad Hornets zwei Sekunden vor der Pause zum erneuten Führungstreffer. Torschütze war MATTLE Andreas #11 nach Idealpass von GESSON Willi #21!

Im Schlußdrittel wurde es dann nochmal spannend. Es war erneut SCHMID Andre #21 der nach Vorarbeit von FRITZ Thomas #17 erneut ausglich (44:14) und die Lustenauer wieder ins Spiel brachte! Somit waren 15 Minuten Spannung garantiert. Dann hatten die Oberländer noch Glück, denn SCHMID Andre #21 setzte den Puck zweimal “nur” an die Latte. Des einen Leid, des anderen Freud, denn in der 53. Minute erhielt dann ELSENSOHN Bertram #9 von den Feldkirchern zwei Minuten, doch statt eines Powerplay-Treffers der Ice Lords gab es einen Shorthander der Hornets. GESSON Willi #21 zog alleine aufs Lustenauer Tor und wurde von hinten zu Fall gebracht. Das Resultat ein Penaltyshot für die Gelb-Schwarzen und diesen verwertete der Gefoulte selbst zur 3:2 Führung (53:39)!

Dies war sozusagen die Vorentscheidung, denn in der Schlußminute versuchten es die Ice Lords noch mit einem 6. Feldspieler anstatt des Goalies, doch den gewünschten Ausgleich schafften sie nicht mehr, sondern DOBLER Stefan #20 besiegelte mit einem Empty-Net-Tor (59:29) den Meistertitel für die Bad Hornets!

Finalspiel Western Hockey League 2009/10BAD HORNETS FELDKIRCH – ICE LORDS LUSTENAU 4:2 (1:0, 1:1, 2:1)

Endstand Western Hockey League 2009/10:
1. Bad Hornets Feldkirch
2. Ice Lords Lustenau
3. Eisflitzer Hohenems
4. Trashers Lustenau
5. Galgenfighters Hohenems
6. Torpedos Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Bad Hornets sichern sich Western Hockey League Titel!!!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen