AA

Ausgezeichneter Erfolg für „Hatler Musig“

Feierliche Übergabe der Urkund: V.l. Bezirkskapellmeister Ernst Müller, Kapellmeister Reinhard Wohlgenannt und Juror Markus Thaler.
Feierliche Übergabe der Urkund: V.l. Bezirkskapellmeister Ernst Müller, Kapellmeister Reinhard Wohlgenannt und Juror Markus Thaler. ©Musikverein/edithhaemmerle
Musikverein punktete mit höchster Wertung bei Blasmusikwettbewerb in Wasserburg.
Ausgezeichneter Erfolg für „Hatler Musig“

Dornbirn (EH) Mit der höchsten Wertung in der Tasche kehrten 72 Hatler Musikanten unter Kapellmeister Reinhard Wohlgenannt vom Blasmusikwettbewerb aus Wasserburg zurück. An den Wertungsspielen, veranstaltet vom Musikverein Wasserburg, beteiligten sich 21 Musikkapellen (Vereine). „D’Hatler Musig“ trat in der Oberstufe (C) an und sicherte sich mit der Note „Ausgezeichneter Erfolg“ die höchste Wertung mit „Lord Tullamore“ von Carl Wittrock und „Virginia“ von Jacob de Haan.

Der Erfolg wurde nach Ankunft gemeinsam im Gasthaus „Schwanen“ gefeiert. „Nach 23 Jahren war es wieder einmal an der Zeit an einem Wettbewerb teilzunehmen“, ließ Reinhard Wohlgenannt verlauten und sprach den Musikanten ein großes Lob aus. Als Jüngster reiste Pius Halbeisen (14 Jahre) mit, als ältester Musikant nahm Cyril Daly mit 81 Jahren teil. „D’Hatler Musig“ formiert sich mit über 200 Musizierenden zum größten Musikverein Dornbirns und rückt bei besonderen Anlässen aus.

Der nächste Anlass steht bevor. Am Freitag, 29. April, am Tag der Blasmusik, marschieren die Musikanten ab 16.30 Uhr vom Probelokal aus über die Bürglegasse – Haldengasse – Hintere Achmühle – Hanggasse – Hatler Brunnen – Badgasse – Steinacker – Zieglergasse – Mühlebach – Haldengasse – Im Winkel – bis zum Unterbürgle. Ersatztermin bei Schlechtwetter ist der 1. Mai.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Ausgezeichneter Erfolg für „Hatler Musig“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen