AA

Auf der Suche nach dem Vize

Hohenems -  Am 10. April trifft sich die neu gewählte Stadtvertretung zu ihrer ersten Sitzung. Im Mittelpunkt steht dabei die Wahl des Vizebürgermeisters und der Stadträte. Noch ist offen, wer Stellvertreter des gewählten Bürgermeisters DI Richard Amann wird.

Da die ÖVP bei den Wahlen die absolute Mehrheit verloren hat, wird der Vizebürgermeister nicht mehr aus den Reihen der Schwarzen stammen. Aufgrund des Wahlergebnisses stünde der Vize-Posten der FPÖ zu. Aber auch ein Mitglied der Bürgerliste oder der Emsigen und Grünen, die gemeinsam angetreten sind, könnte gewählt werden. Der FPÖ stehen zwei Sitze im Stadtrat zu, der Bürgerbewegung sowie den Emsigen und Grünen je einer. Wer tatsächlich in die Stadtregierung einziehen wird, entscheiden die Fraktionen. Bei den Blauen könnten es Horst Obwegeser und Nationalrat Bernhard Themessl sein, die auf der Liste ganz oben stehen. Auch der Drittplatzierte Friedl Dold ist im Gespräch. Bei der Bürgerbewegung ist Kurt Raos auf Platz 1, bei den Emsigen und Grünen Bernhard Amann. Anders wäre es, wenn der Stadtrat verkleinert würde. Bürgermeister Amann will es aber wie bisher bei acht Regierungsmitgliedern belassen, „um keine Fraktion auszugrenzen“. Eine fixe Koalition ist für den Stadtchef kein unbedingtes Muss. Ihm sei eine gute Zusammenarbeit mit allen Fraktionen wichtig. Einen Wunschkandidaten für das Vizebürgermeisteramt hat er, Namen will er aber keinen nennen, um den Verhandlungen nicht vorzugreifen. Er hofft, dass man sich noch vor dem 10. April einigen kann.

Projekte fortsetzen

Bürgermeister Amann kündigt an, die begonnenen oder in Planung befindlichen Projekte, die vor den Wahlen beschlossen wurden, weiter führen zu wollen. Beispiele sind der Löwensaal, die Neugestaltung des Bahnhofareals oder die Erweiterung von Schulgebäuden. Dass die erfolgte Gründung der Stadtwerke rückgängig gemacht wird, glaubt Amann nicht. Vorstellen kann er sich eine zusätzliche Prüfung durch den Landes- oder Bundesrechnungshof, wie von der politischen Gegenseite seit Monaten vehement gefordert. Sollten die Prüfer massive Nachteile für die Stadt feststellen, wird wohl die Diskussion von vorne beginnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Auf der Suche nach dem Vize
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen