Arbeiter bei Löschversuch verletzt

Feuerwehr rückte mit 30 Mann aus
Feuerwehr rückte mit 30 Mann aus ©Bilderbox
Dornbirn - Am Montagvormittag kam es zu einem Brand in einer Firma in Dornbirn, wobei ein 41-jähriger Mann beim Löschversuch verletzt wurde.

Ein neben einer Maschine liegender Lumpen begann  aus ungeklärter Ursache zu glühen und entzündete in weiterer Folge einen daneben befindlichen Eimer mit Waschbenzin. Ein 24-jähriger Arbeiter beobachtete das und wollte den brennenden Eimer ins Freie transportieren. Er gelange aber nur bis zu den WC-Anlagen der Firma, wo sich das Feuer dann ausbreitete. Ein 41-Jährige versuchte daraufhin den Brand in den WC-Anlagen zu löschen, aber ohne Erfolg.

Verbrennungen am Arm

Die mit 30 Mann angerückte Feuerwehr löschte schließlich das Feuer. Der 41-Jährige erlitt bei dem Löschversuch Verbrennungen an den Armen und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die genaue Brandursache ist nicht klar, allerdings ist eine Selbstentzündung der Benzindämpfe jederzeit möglich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Arbeiter bei Löschversuch verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen