AA

530 Laufbegeisterte beim Emser Stadtlauf

Start zum Sparkassen-Stadtlauf 2014 über 9.800 Meter durchs Hohenemser Stadtzentrum.
Start zum Sparkassen-Stadtlauf 2014 über 9.800 Meter durchs Hohenemser Stadtzentrum. ©Ferdl Tschabrun
Hohenems. Mit 530 Laufbegeisterten beim 12. Sparkassen-Stadtlauf am vergangenen Freitag durften sich die Veranstalter von der Turnerschaft Hohenems über eine Teilnehmerzahl freuen, die im Spitzenfeld der bisherigen Stadtläufe lag.
Bilder vom 12. Sparkassen-Stadtlauf

Und auch heuer gingen die von Sport Mathis gesponserten Preisgelder von 200 Euro für die schnellsten männlichen und weiblichen Teilnehmer an Auswärtige. Während sich die Seriensiegerin der letzten Jahre, Brigitte Schoch aus Herisau, wieder einmal über Platz 1 bei den Damen freuen durfte, scheint mit Robert Pingitzer aus Bad Blumau (Steiermark) ein neuer Name in der Stadtlauf-Siegerliste auf. Er habe einen guten Tag erwischt und etliche starke Läufer abhängen können, meinte Pingitzer und versprach, auch 2015 zum Stadtlauf nach Hohenems zu kommen.

Die beiden von Pingitzer genannten starken Vorarlberger Läufer Jakob Mayer, der zuvor schon beim Vereinslauf mit seinem Team auf Platz 1 gelaufen war, und Thomas Summer belegten mit lediglich 2 bzw. 4 Sekunden Rückstand die Plätze 2 und drei. Der Vorjahressieger Nando Baumann aus Heiden (CH) musste sich diesmal mit Rang 4 zufrieden geben. Einen Hohenemser Erfolg gab es in der Altersklasse M35 mit Siegfried Bernhauser und Mario Amann auf den Plätzen 1 und 2 vor Lars Peter vom Collini Laufteam. Die Klasse M45 gewann Siegfried Erath vor Gernot Stoppel und Horst Galler.

„Die Stimmung hier ist immer super“, freute sich Brigitte Schoch über ihren neuerlichen Erfolg in der Nibelungenstadt. Zweite wurde Denise Neufert vom hellblau POWERTEAM vor ihrer Vereinskollegin Heidi Jäger. Mit 27 Teams und insgesamt 108 Läufern und Läuferinnen war der Firmenstaffel und Vereinslauf auch heuer gut besetzt. Diesen zum vierten Mal ausgetragenen Staffellauf konnte das Team Futtermax mit Dominik Kofler, Franklin Brandalise sowie Mathias und Jakob Mayer für sich entscheiden.

Auf Platz 2 folgte das Blum vor dem Skiverein Hohenems mit Tobias und Niklas Kerschbaumer, Marcel Rüdisser und Mario Amann. Bei den Damenteams belegten die Wasserrettung und die Rettung Hohenems Platz 2 und 3 hinter dem Junior Marathon Team Fußach, bei den mixed Teams setzte sich die TS Bregenz Vorkloster vor der Dornbirner Sparkasse und dem Team Omicron LAB durch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • 530 Laufbegeisterte beim Emser Stadtlauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen