Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

40 Jahre Seniorentreffpunkt Haselstauden

Ein blumiges Dankeschön gab es für die Damen, ein flüssiges für die Herren für das ehrenamtliche Engagement
Ein blumiges Dankeschön gab es für die Damen, ein flüssiges für die Herren für das ehrenamtliche Engagement ©edithhaemmerle
Senioren in Haselstauden feierten Jubiläum: 40 Jahre im Dienste der Gemeinschaft.
40 Jahre Seniorentreffpunkt Haselstauden

Dornbirn (EH) Gemeinsam singen, musizieren, lachen, reden oder jassen. „Gemeinsam stark“ ist das Motto der Seniorentreffpunkte in den verschiedenen Stadtbezirken Dornbirns. Regelmäßiger Kontakt und Austausch untereinander beugt nicht nur der Einsamkeit im Alter vor, die Treffen machen den Alltag bunter. So wurde das 40-Jahr-Jubiläum der Seniorentreffpunkte in Haselstauden am 10. Jänner im Pfarrheim groß gefeiert. Das ehrenamtliche Frauen-Team um Treffpunktleiterin Ilse Hutle und deren Stellvertreterin Christa Maccani, wird zudem von drei Herren verstärkt, die ihren Mann stellen, wenn es gilt schwerere Arbeiten zu verrichten. Mit einem Blumenstrauß wurden die Helferinnen bedankt, überreicht von Stadträtin Marie-Louise Hinterauer und Wolfgang Pastor (Sozialabteilung der Stadt), der die Veranstaltung moderierte. Hinterauer bedankte sich im Namen der Stadtvertretung für das große Engagement im Ehrenamt für 40 Jahre im Dienste der älteren Mitbürger. Außerdem hob sie hervor wie wichtig es sei und ebenso für die Gesundheit förderlich, soziale Kontakte zu pflegen.

Lücken schließen

Glückwünsche gab es auch von der Pfarre Haselstauden, die Pfarrkoordinator Alfons Meindl überbrachte. Als gerngesehener Gast aus dem Bregenzerwald wurde Pfarrer Georg Willam willkommen geheißen, der viele Jahre in Haselstauden als Seelsorger tätig war. Bei der Jubiläumsfeier dabei war auch Altstadtrat Bruno Amann mit Gattin, der vor 40 Jahren die großartige Idee zum „Zemmoko“ hatte. Alleinunterhalter „Alwin“ sorgte für Musik und Unterhaltung. „Neue Senioren sollen Lücken schließen“, lautete der Wunsch nach Nachwuchs in einem Gedichtbeitrag von Wilma Thurnher. Wie schnell die Zeit vergeht war anhand einer Fotopräsentation, zusammengestellt von Peter Alge, im Rückblick auf 40 Jahre Seniorentreffpunkte zu erkennen. Mit Schwung soll es weitergehen, und zahlreich sollen die Besuche der Senioren zu den nächsten Treffen sein, die einmal im Monat, immer am Dienstagnachmittag, stattfinden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • 40 Jahre Seniorentreffpunkt Haselstauden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen