Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

3:1 Sieg der ESV Fußballmädchen gegen Röthis

Die ESV-Fußballerinnen freuen sich auf Ihren Besuch.
Die ESV-Fußballerinnen freuen sich auf Ihren Besuch. ©ESV-Bludenz

In der 5. Spielrunde der Frauen Vorarlbergliga hatte am 3.10. der ESV Bludenz Röthis als Gastmannschaft zum Gegner. Nach dem sensationellen Oberländerderby gegen Nüziders war natürlich die Hoffnung auf einen vollen Erfolg gegen Röthis nicht ganz unberechtigt!
Vor allem und auch nicht unwichtig war die Tatsache, dass mit einem eventuellen Sieg gegen Röthis die Möglichkeit bestand, die Tabellensituation für die ESV Damen wesentlich zu verbessern. Also war Top-Motivation und Kampfgeist über die gesamte Spieldauer eine Grundvoraussetzung in diesem wichtigen und schweren Spiel!

Aus beruflichen Gründen verhindert war leider die ESV- Spielerin Nadine Markota.

Das Spiel begann und man hatte das Gefühl, dass die Damen vom ESV Bludenz noch in der Kabine sitzen und die Strategie aushecken, wie Röthis zu bezwingen ist. Nur so war es möglich, dass schon in der 3. Spielminute die gegnerische Mannschaft mit einem unhaltbaren Schuss ins Kreuzeck in Führung gehen konnte. Nach dieser bildhaft gesprochen aufrüttelnden eiskalten Dusche waren die ESV- Damen plötzlich hellwach. Als hätte man einen Schalter umgelegt, wurden jetzt schöne Chancen herausgespielt, der Kampfgeist stimmte und es wurde ordentlich Druck Richtung gegnerisches Tor erzeugt. Zeitweise hatte Bludenz eindeutig mehr Spielanteil und konnte viele Zweikämpfe für sich entscheiden. In der 25. Minute war es dann endlich soweit. Sarah Battlogg konnte einen von der gegnerischen Torfrau abgewehrten Ball im Nachschuss zum erlösenden Ausgleich einschießen. Mit diesem hoch verdienten Treffer wurde viel Druck von den Schultern der ESV Damen genommen! Das Spiel wogte hin und her und auf beiden Seiten entstanden schöne Möglichkeiten um zu Toren zu kommen. Leider gelang es den ESV Damen vor der Pause nicht mehr, den Führungstreffer zu erzielen. So war der Halbzeitstand mit einem 1:1 besiegelt und es ging in die wohlverdiente Pause.

Die zweite Halbzeit begann wiederum mit sehr guten Möglichkeiten für Bludenz, doch der Ball wollte noch nicht im Netz der Gegnerinnen zappeln! Mit viel Einsatz und zum Teil sehenswerten Aktionen kämpften die ESV Damen um jeden Ball und um jeden Meter! Das schnelle und kampfbetonte Spiel forderte natürlich seinen Tribut bei den Mädels. Die ständigen Bemühungen wurden schließlich in der 74. Minute belohnt. Desiree konnte sich ca. auf Höhe Strafraumgrenze durchsetzen, überspielte mindestens zwei weitere Gegnerinnen und konnte aus einem unglaublich spitzen Winkel zum verdienten 2:1 einschießen! Nach diesem Treffer herrschte großer Jubel bei den Spielerinnen und bei den Fans. Keine 2 Minuten später (74. Spielminute) fiel das 3:1 für Bludenz! Selma konnte einen von Desiree geschossenen Freistoß, direkt ins gegnerische Tor verlängern. Verständlicherweise herrschte nach diesem Treffer und der klaren Führung für Bludenz bei den ESV Damen große Freude. Nun galt es diesen Vorsprung zu halten und den Sieg nach Hause zu tragen. Dies gelang durch konsequentes frühzeitiges Attackieren der Gegnerinnen, durch Zusammenhalt der gesamten Mannschaft und durch den Willen, den Sieg nicht mehr aus den Händen zu geben! Der erlösende Schlusspfiff des Schiedsrichters ertönte und der hochverdiente Sieg der ESV Damen gegen Röthis war damit Realität geworden.

Fazit: Ein sehr spannendes, kampfbetontes Spiel gegen einen Gegner, der als sehr schwer schlagbar eingestuft wurde, konnte verdient mit 3:1 gewonnen werden. Dies wird das Selbstvertrauen der ESV Damen zweifelsohne stärken. Somit kann dem kommenden Spiel gegen die Damen aus Dornbirn mit großer Zuversicht entgegengesehen werden. Doch ist Eines klar: ?Mach nicht den Fehler und unterschätze deine Gegner?!

Wichtige Termine:

Samstag, 9.10.2010 Kunstrasenplatz Sportarena Bludenz
17.00Uhr ESV Mädchen U16 gegen FC Alberschwende

Samstag, 9.10.2010 Kunstrasenplatz Sportarena Bludenz
19.00 Uhr ESV Frauen gegen DSV-Dornbirn

Der Verein bittet um zahlreichen Besuch und Unterstützung!
Die Mädchen haben es sich verdient.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • 3:1 Sieg der ESV Fußballmädchen gegen Röthis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen