Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

2. Rheintalgespräch beschäftigt sich mit sozialer Polarisierung in städtischen Regionen

Die inatura Dornbirn ist Veranstaltungsort des zweiten Rheintalgesprächs, das von der Sozialgeographin und Mathematikerin Dr. Corinna Heye bestritten wird.
Die inatura Dornbirn ist Veranstaltungsort des zweiten Rheintalgesprächs, das von der Sozialgeographin und Mathematikerin Dr. Corinna Heye bestritten wird. ©Vision Rheintal

Vortrag mit Corinna Heye am 24. Mai in der inatura Dornbirn

Bregenz, 13. Mai 2011 – Nachdem der erste Teil der Rheintalgespräche wegen Krankheit des Referenten abgesagt werden musste, startet die Veranstaltungsreihe nun am 24. Mai mit einem Vortrag der Schweizer Sozialgeographin Corinna Heye. In ihrem Referat beschäftigt sie sich mit den Auswirkungen von Einkommen, Herkunft und Alter eines Menschen auf die Wahl seines Wohnorts. Nicht selten führen diese Unterschiede zu mehr räumlicher Trennung zwischen den sozialen Schichten.

Beruf, Einkommenslage, Lebensform, Einwanderung und Altersstruktur: In welchen Regionen haben sich die sozialräumlichen Unterschiede verstärkt, in welchen haben sie sich angeglichen? Wo entstehen soziale Brennpunkte? Welchen Einfluss hat der Wohnungsmarkt darauf? Diesen Fragen widmet sich Corinna Heye in ihrem Vortrag “Sozialräumliche Polarisierung in urbanen Regionen” am 24. Mai in der inatura Dornbirn.

Die wissenschaftliche Mitarbeiterin unter anderem der Universität Zürich und des ETH-Wohnforums Zürich beschäftigt sich bereits seit zehn Jahren mit der Analyse der sozialen, demographischen und räumlichen Entwicklungen in der Schweiz. Der Vortrag ist Teil der zweiten Auflage der Rheintalgespräche, die unter dem Motto “Quartiere der Zukunft” stehen.

Im Abstand von zwei Wochen geben namhafte Experten an drei Dienstagabenden Einblick in den reichen Erfahrungsschatz, den benachbarte Regionen und Städte in der Entwicklung von Quartieren haben. Im Anschluss an jeden Vortrag gibt es die Möglichkeit des Austauschs und der Diskussion. Veranstalter und Initiator der Rheintalgespräche sind Vision Rheintal in Kooperation mit dem Energieinstitut Vorarlberg.

Sozialräumliche Polarisierung in urbanen Regionen
Dr. Corinna Heye

Dienstag, 24. Mai 2011, 19.30 Uhr
inatura, Dornbirn
Eintritt frei
Veranstalter Vision Rheintal in Kooperation mit dem Energieinstitut Vorarlberg

Anmeldung unter 05574/53442 oder office@vision-rheintal.at erbeten

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • 2. Rheintalgespräch beschäftigt sich mit sozialer Polarisierung in städtischen Regionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen