GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: VKW bald ohne Kleinaktionäre

Die 88. Hauptversammlung der Vorarlberger Kraftwerke war für die verbliebenen 900 Kleinaktionäre auch die letzte. Wie die "Vorarlberger Nachrichten" berichten, wurde der vom Hauptaktionär Illwerke geforderte Ausschluss der Kleinaktionäre beschlossen.

Bei der gestrigen Aktionärsversammlung wurde nicht, wie sonst üblich, nur der Jahresabschluss präsentiert. Auf Antrag des Hauptaktionärs wurde zudem über den Ausschluss der letzten 900 verbliebenen Kleinaktionäre abgestimmt.

Vor dem Beschluss machten diese in zahlreichen Redebeiträgen noch einmal ihrem Unmut darüber Luft. Vor allem das Angebot von 96,90 Euro pro Aktie war vielen zu wenig. Doch geholfen haben die Beschwerden nicht. Der Antrag wurde mit 98,848392 Prozent der Aktionärsstimmen beschlossen.

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Wirtschaft Vorarlberg
  3. Vorarlberg: VKW bald ohne Kleinaktionäre
Kommentare
Noch 1000 Zeichen