VKW konnte Gewinn steigern

1Kommentar
VKW konnte Gewinn steigern
Bregenz - Die börsenotierte Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW) hat im ersten Quartal 2010 ihren Gewinn nach Ertragsteuern leicht von 2,03 Mio. Euro (erstes Quartal 2009) auf 2,17 Mio. Euro steigern können.

0
0

Dafür verantwortlich war in erster Linie das Gasgeschäft, aus dem ein Gewinn von 1,8 Mio. Euro resultierte. Der Gewinn in der Stromsparte sank hingegen von 2,05 Mio. Euro auf 345.000 Euro. Laut Zwischenbericht der VKW nahm der Konzernumsatz von 142,7 Mio. Euro auf 128,6 Mio. Euro ab.

Die Umsätze sind sowohl im Strombereich (von 106,9 Mio. auf 100,1 Mio. Euro) als auch beim Gas (von 35,8 Mio. auf 28,5 Mio. Euro) zurückgegangen. Die VKW führte dies einerseits auf die gesunkenen Preise im Stromhandel zurück, während andererseits beim Gas der Umsatz durch die vergleichsweise milde Witterung abgenommen habe.

Den Gewinn nach Ertragsteuern von 1,8 Mio. Euro in der Gassparte (2009: -25.000 Euro) erklärte das Unternehmen mit gesunkenen Gasbezugskosten. Beim Strom schmolz der Gewinn nach Ertragssteuern infolge niedrigerer Erlöse hingegen auf 345.000 Euro (2009: 2,1 Mio. Euro) zusammen.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!