Akt.:

UCI bricht ihr Schweigen zu Armstrong am Montag

Der Internationale Radsport-Verband (UCI) wird am Montag (ab 13.00 Uhr) in Genf erstmals offiziell zum Dopingskandal um und die Sanktionen gegen den gefallenen US-Superstar Lance Armstrong Stellung nehmen. “UCI-Präsident Pat McQuaid wird sie über die Position der UCI zur USADA-Entscheidung in der Causa Armstrong informieren”, hieß es am Freitag in einer offiziellen Aussendung des Weltverbandes.

Armstrong betrieb laut einem umfangreichen Bericht der US-Anti-Doping-Agentur (USADA) jahrelang systematisches Doping, handelte mit verbotenen Substanzen und zwang seine Teamkollegen zum Dopen. Die USADA hat dem 41-jährigen Texaner deshalb u.a. alle sieben Tour-de-France-Gesamtsiege (1999 bis 2005) aberkannt und ihn lebenslang gesperrt.

Ob sich die UCI diesem Urteil anschließen wird, ist noch offen, sie wollte erst die umfangreichen USADA-Akten zum Fall prüfen. Armstrong bestreitet trotz erdrückender Beweislast und mehreren Geständnissen von ehemaligen Teamkollegen, die den Superstar schwer belasteten, weiterhin sämtliche Vorwürfe.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!