GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tag der offenen Tür am neuen Standort der VHS

Monika Reis, GF Bernadette Madlener, Margarethe Ruff, Karl Dobler, Rudolf Hirnböck, Günter Mathis.
Monika Reis, GF Bernadette Madlener, Margarethe Ruff, Karl Dobler, Rudolf Hirnböck, Günter Mathis. ©TF/
Hohenems. Mit einem Tag der offenen Tür stellte die Hohenemser Volkshochschule am vergangenen Samstag ihr neues Domizil in der Graf-Maximilian-Straße 14 vor.Erster Standort der 1992 mit Bgm.
Tag der offenen Tür an der Volkshochschule

Herbert Amann als erstem Obmann und dem Volksschullehrer Reinhard Bachmann als Geschäftsführer gegründeten Volkshochschule war ein kleiner Raum im Löwenareal am Kirchplatz. Ende 1996 übersiedelte man ins Obergeschoß der Sonderschule Herrenried, wo das VHS-Team mit 2 Büro- und 4 Seminarräumen, einer Schulküche und einem gemütlichen Eingangsbereich, der auch als Cafe genutzt wurde, ideale Bedingungen vorfand.

2002 übernahm die inzwischen pensionierte Bezirksschulinspektorin Agnes Jäger den Vorsitz an der VHS, 2005 startete sie – nach einem schweren finanziellen Einbruch der VHS – als ehrenamtliche Geschäftsführerin zusammen mit Sekretärin Anita Klien neu durch. 2006 folgte ein weiterer Standortwechsel, diesmal ins Bürohaus at&co. Ein Jahr später hatte sich die VHS dank des ehrenamtlichen Einsatzes von Obfrau Agnes Jäger finanziell erholt. Ab 2007 baute GF Katharina Neuhofer die Kurstätigkeit weiter aus, 2012 übernahm Bernadette Madlener die Geschäftsführung. Für ihren langjährigen Einsatz wurde Reg-Rätin Agnes Jäger mit dem Verdienstzeichen des VÖV ausgezeichnet und zur Ehrenobfrau der Hohenemser VHS ernannt.

Nachdem die Räumlichkeiten in der Maximilianstraße 8, in die man 2014 eingezogen war, zu klein wurden, übersiedelte die VHS im Mai dieses Jahres an den jetzigen Standort, wo nun neben einem Büro und dem Sekretariat auch zwei Seminarräume zur Verfügung stehen. Auch die Zahl der Kurse erlebte heuer eine schöne Steigerung. „Bisher haben wir 2017 480 Kurse durchgeführt, und auch die Zahl der Kursteilnehmer ist von 3.800 im Vorjahr auf 4.600 bis dato gestiegen“, rechnete GF Bernadette Madlener vor.

Die neuen Räumlichkeiten nahmen u.a. Bürgermeister Dieter Egger, der Landespolizeidirektor Hans-Peter Ludescher, Stefan Fischnaller, Obmann der Vorarlberger Volkshochschulen, die Stadträte Patricia Tschallener und Günter Mathis, Museumsdirektor Hanno Loewy, Ex-StR. Karl Dobler, StV. sowie die frühere Obfrau Reg.Rat. Agnes Jäger in Augenschein. Die musikalische Umrahmung besorgten John Gillard und seine Mitspieler.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hohenems
  3. Tag der offenen Tür am neuen Standort der VHS
Kommentare
Noch 1000 Zeichen