Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schottar sorgten für leere Innenstadt

Auch Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und der 11er Rat waren dabei.
Auch Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und der 11er Rat waren dabei. ©Edith Rhomberg
Am Faschingdienstag Nachmittag waren alle beim närrischen Umzug in Haselstauden. 
Schottar Umzug I
Schottar Umzug II

Dornbirn. Viele Schlachtrufe, pardon Narrenrufe, waren schon von weitem zu hören. Bei Prachtwetter ertönten Maschgoro Maschgoro Rollo-lo, Ore Ore oder Ure Ure Hafaloab. Piraten, Strichmännle, Hippies, Schalmeien, Benjamin Blümchen oder die Mühlebacher Wikinger, sie alle waren zum Umzug nach Haselstauden gekommen. Aus Hohenems geigten die Embser Schlossnarren mit Duri-Duri-O und dem Ritterpaar samt Gefolge auf.

Alle, die nicht selber mitmachten, bestaunten 41 fantasievolle Gruppen und Wagen. Mäschgerle aus Haselstauden, ganz Dornbirn und darüber hinaus machten den Umzug zum farbenprächtigen Spektakel. Sogar der 11er Rat mit Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und Stadträten waren dabei und präsentierten die Gymnaestrada 2019.

 

Großer Dank an die Kehlegger Schalmeien, die schon vor dem Umzug am Faschingdienstag ein extra Ständchen für vol.at gespielt haben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Schottar sorgten für leere Innenstadt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen