Mehr Nachrichten aus Feldkirch
Akt.:

Küchenbrand in Feldkirch

Kochtopf geriet in Brand Kochtopf geriet in Brand
Feldkirch – Am Mittwochabend ist es in Feldkirch zu einem Küchenbrand gekommen, der 80 Einsatzkräfte auf den Plan rief.

 (3 Kommentare)

Der Brand war kurz vor 21.00 Uhr entstanden, als eine Frau in ihrer Wohnung in Feldkirch eine Pfanne mit Öl auf den E-Herd stellte, um Speisen zu frittieren. Anschließend verließ sie die Küche. In der Zwischenzeit entzündete sich das heiße Öl von selbst. Sowohl der Dunstabzug, als auch diverse Gegenstände rund um den Herd gerieten infolgedessen in Brand. Die Frau konnte das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen.

Um einen Folgebrand zu vermeiden, wurde die Brandstelle von der Feuerwehr Gisingen mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester abgesucht. Die Suche verlief jedoch ergebnislos.

Die Feuerwehren Feldkirch-Stadt, Gisingen, Nofels und Altenstadt standen mit rund 80 Mann und 15 Fahrzeuge im Einsatz.

(VOL.AT/ Polizei)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 3

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Denn wer Wind sät, erntet Strom!
Windräder als alternative Energie schonen die Umwelt. Feldkirch, Energie. (etu) Neben Sonnenenergie [...] mehr »
VEU Feldkirch vs. HK Bled
In der 7. Runde der INL matchte sich die Lorenz Lift VEU Feldkirch mit dem HK Bled und siegte klar 4:0. mehr »
Caritas Vorarlberg Direktor zum Thema Flüchtlingshilfe
Im ersten Teil des Ländle Talks mit Peter Klinger dreht sich alles rund um das Thema Flüchtlingshilfe. mehr »
Neues Team für den interreligiösen Dialog
Islambeauftragte nehmen Arbeit auf : Mit Aglaia Mika MM.A und Dr. Ursula Rapp haben die beiden Islambeauftragten der [...] mehr »
72 Stunden ohne Kompromiss
Sozial ohne wenn und aber … „72 Stunden ohne Kompromiss“ war auch aus Sicht der Jugendlichen, die sich in [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!