Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Halbschwester missbraucht? 20-Jähriger Vorarlberger im Zweifel freigesprochen

Ein 20-Jähriger muss sich heute vor Gericht verantworten.
Ein 20-Jähriger muss sich heute vor Gericht verantworten. ©VOL.AT
Wegen Blutschande und schweren sexuellen Missbrauchs musste sich heute Vormittag ein 20-Jähriger Vorarlberger vor dem Landesgericht Feldkirch verantworten.

Der junge Mann, derzeit im Grundwehrdienst, bestreitet die Vorwürfe. Das vermeintliche Opfer soll zum Teil widersprüchliche Aussagen gemacht haben. Letztlich gab es für den Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richterin Sabrina Tagwercher “zu wenig Anhaltspunkte” für einen Schuldspruch.

Halbschwester zum Sex gezwungen haben

Laut Anklage soll der Beschuldigte im Jahr 2014 seine damals elfährige Halbschwester zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Der Missbrauchsprozess fand zum Großteil unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Staatsanwaltschaft verzichtet auf Rechtsmittel, das Urteil ist somit rechtskräftig.

  1. Tragen Sie im unten stehenden Feld Ihre Telefonnummer ein.
  2. Bitte speichern Sie unsere Telefonnummer +43 676 88 005 445 in Ihren Kontakten ab.
  3. Senden Sie uns dann bitte die Nachricht “Start”. Sie werden dann in Kürze freigeschaltet.

VOL.AT-App hier herunterladen

ios-app

google-playstore

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Halbschwester missbraucht? 20-Jähriger Vorarlberger im Zweifel freigesprochen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen