Akt.:

Gefährdung durch Bubble Tea? – Ernährungwissenschaft nimmt Getränk unter die Lupe

Bubble tea wird nin vom ÖAIE unter die Lupe genommen Bubble tea wird nin vom ÖAIE unter die Lupe genommen - © APA/DPA

Bubble Tea ist zwar in aller Munde, hat jedoch auch viele Kritiker, die davor warnen. Zu süß, zu gehaltvoll und die enthaltenen bunten Kügelchen können eine Erstickungsgefahr darstellen. Nun wurde von Susanne Dreier-Phan Quoc, die Bubble Tea nach Österreich brachte, eine Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Akademischen Institut für Ernährungsmedizin (ÖAIE) angekündigt.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

Das erklärte sie am Dienstag bei einer Pressekonferenz. Da Bubble Tea bei den Jugendlichen so beliebt ist, wurde die Zusammenarbeit mit dem ÖAIE gesucht, um die Rezepte ernährungsphysiologisch zu optimieren, sagte Ernährungsmediziner Kurt Widhalm. “Dieses Getränk wird im Rahmen eines Kults von Jugendlichen angenommen. Unsere Aufgabe ist es, dieses Produkt im Rahmen einer gesunden Ernährung einzubauen”, sagte der Mediziner. Eine ernährungswissenschaftliche Untersuchung von Bubble Tea und seine Wirkung etwa auf den Blutzuckerspiegel sei in Planung. “Das wäre interessant”, sagte Widhalm.

Bubble Tea-Kunden über Inhaltsstoffe aufklären

Ziel ist es, in Zukunft die Kunden über die Inhaltsstoffe des Getränks aufzuklären. “Bubble Tea besteht zum größten Teil aus frischem Grün- oder Schwarztee, der mit Geschmackskomponenten wie Fruchtsirup verfeinert und dann mit den berühmten Toppings – Stückchen aus verschiedenen pflanzlichen Stärken – serviert wird”, sagte Dreier-Phan Quoc. Alle Zutaten seien mit den europäischen Lebensmittelrichtlinien konform. “Bubble Tea ist ein Snack Drink mit einem leichten Sättigungseffekt”, so die Unternehmerin von “tea-licious”.

Ein seit einigen Wochen veröffentlichter Folder will auch über den viel diskutierten Kaloriengehalt informieren. So enthält ein “Fruit Tea Mango” mit “Erdbeer Juice Pearls” mit 144 Kalorien etwa so viel wie ein Glas Orangensaft. “Der Gehalt ist deutlich unter jenem vieler Softdrinks”, meinte Dreier-Phan Quoc. Ein “Erdbeer Grüntee Snow” mit “Litschi Juice Pearls” mit 214 Kalorien ist mit einem kleinen Vanilleeis gleichzusetzen. Die Nährwerttabelle wurde auch online gestellt.

(APA/Red)

Werbung


Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
10 Tipps gegen Blasenentzündungen: Was hilft bei einer Harnwegsinfektion?
Herbstzeit ist Verkühlungszeit, doch nicht nur Schnupfen, Husten und Co. machen uns derzeit zu schaffen. Vor allem [...] mehr »
Ebola-Informations-Initiative an heimischen Flughäfen und Bahnhöfen
Eine Initiative zu Ebola und MERS ("Middle Eastern Respiratory Syndrome") startet am Montag in Österreich: Mit [...] mehr »
Was hilft bei Schnupfen, Grippe und Co.? 10 nützliche Tipps
Die Nase kribbelt, die Füße sind kalt und überhaupt hört dieses unangenehme Frösteln gar nicht mehr auf - die [...] mehr »
Schnelles Abnehmen genauso gut wie langsames
Radikal-Diäten sind einer neuen Studie zufolge genauso wirksam wie langsameres Abnehmen: In beiden Fällen sei die [...] mehr »
Spezial-Impfambulanz ab 22. Oktober an der MedUni Wien
Am 22. Oktober eröffnet an der medizinischen Universität Wien (MedUni Wien) die erste Spezial-Impfambulanz für [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!