Dornbirn rüstet im Messestadion auf

Von VN/Tobias Hämmerle
1Kommentar
Für eine Viertelmillion Euro wird die Eishalle adaptiert, um den Ansprüchen der höchsten Eishockeyliga zu genügen. Für eine Viertelmillion Euro wird die Eishalle adaptiert, um den Ansprüchen der höchsten Eishockeyliga zu genügen. - © Zellhofer
Dornbirn - Eine viertelmillion Euro investiert die Stadt Dornbirn, damit die Eishalle den Ansprüchen der Erste-Bank-Liga genügt.

0
0

Heute beginnt in der Dornbirner Messehalle offiziell die Vorbereitung für die Bulldogs auf ihre erste Saison in der Erste Bank Eishockey Liga – das erste Eistraining findet statt. Die sportlichen Hausaufgaben haben die Verantwortlichen des Vereins längst gemacht, für die administrativen Hausaufgaben wird dem Eishockeyverein nun seitens der Stadt Dornbirn unter die Arme gegriffen.

Im Vergleich zur Nationalliga muss nicht nur die Mannschaft auf dem Eis auf einem höheren Niveau spielen, sondern auch die Spielstätte ein Event von besserem Format ermöglichen. „Die meisten von der Liga vorgegebenen Kriterien, wie zum Beispiel die Torkameras, hatten wir bereits im Vorfeld selbst erfüllt“, sagt Alexander Kutzer, Manager des Eishockeyclubs Dornbirn, und fügt hinzu: „Die Stadt unterstützt uns jetzt aber über das notwendige Maß hinaus, wofür wir sehr dankbar sind.“

Verbesserte Sicherheit

Im Stadtrat wurde einstimmig beschlossen, dass 250.000 Euro (netto) zur Adaptierung des Messestadions bereitgestellt werden. Für die Verbesserung der Gastronomie, des VIP-Clubs, eine neue Anzeigetafel sowie zusätzliche Fluchttüren und eine Pressetribüne. 50.000 Euro müssen in die Beleuchtung investiert werden, damit das Stadion „ServusTV“-tauglich wird. Der Privatsender von Red Bull überträgt einige der Spiele live.

Sommer-Eis wird Teil der Messe

Erstmals kann der Eishockeyclub auch auf ein Sommer-Eis zurückgreifen. Die Kosten dafür bringt ebenfalls die Stadt auf. 7000 Unterschriften, die dem Stadtrat 2009 im Rathaus übergeben wurden, wollten dies schon vor zwei Jahren herbeiführen. Nun hat geklappt, was damals noch kein Gehör fand. „Wenn man bedenkt, was für eine Nachwuchsarbeit in dem Verein geleistet wird, eine mehr als gerechtfertigte Unterstützung“, sagt etwa Stadtrat-Mitglied Gebhard Greber.

Untermieter Bregenzerwald

In den Genuss des Sommer-Eises kommt auch der EHC Bregenzerwald. Der Wälder Nationalligist schlägt die Zelte in dieser Saison in der Messestadt auf. Spielt und trainiert in der Messehalle.

Zudem bleibt für den EC Dornbirn die Eishalle während der Herbstmesse durchgehend benutzbar – ein Novum. Gemeinsam mit der Stadt und der Messe sei man an einen Tisch gesessen und habe darüber nachgedacht, wie man die Eisfläche in die Herbstmesse integrieren könne. „Es haben sich zur richtigen Zeit die richtigen Leute zusammengesetzt“, fasst Kutzer kurz und knapp zusammen.

Eis für jedermann

Mit dem Ergebnis, dass nun während der Messe ein Eishockey-Nachilfekurs angeboten und Eiskunstlauf präsentiert wird. Auch Publikumsläufe sollen stattfinden. Darüber hinaus fällt auch der Startschuss der neuen Saison in der Messezeit. Am 7. September empfangen die Bulldogs den Villacher SV. „Sowohl die Fans als auch der Verein sind froh, dass wir Teil der Messe sind“, freut sich Kutzer.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!