Umgestaltung des Kornmarktplatzes startet schon im Oktober

Von VOL.AT/Sascha Schmidt
Akt.:
0Kommentare
Ein Modell zeigt den Kornmarktplatz wie er schon im Mai 2013 aussehen soll. Ein Modell zeigt den Kornmarktplatz wie er schon im Mai 2013 aussehen soll. - © Stadt Bregenz
Bregenz. - Vor mehr als einem Jahr, im Juni 2011, wurde das Gestaltungsprojekt für den Kornmarktplatz und die umliegenden öffentlichen Räume der Öffentlichkeit präsentiert.

0
0

Am Dienstagabend wurde das baureife Projekt mit wenigen Adaptionen zum ursprünglichen Modell der breiten Öffentlichkeit im Bregenzer Festspielhaus vorgestellt.

Platzgestaltungen soll bereits im Mai 2013 abgeschlossen sein

Noch im Oktober werden Gas- und Wasserleitungen fertiggestellt, Anfang 2013 soll dann der Umbau des Platzes beginnen. Die Kosten von knapp zwei Millionen Euro teilen sich die Stadt und das Land Vorarlberg. „Das Land übernimmt deshalb die Hälfte der Baukosten, weil der Großteil des Platzes durch die Museumsbaustelle arg in Mitleidenschaft gezogen wurde“, erklärt Bürgermeister Markus Linhart. Bereits Mitte Mai 2013 sollen die Umbaumaßnahmen am Kornmarktplatz abgeschlossen und der Platz feierlich eröffnet werden.

Bäume und Hecken bringen Grün auf den Kornmarktplatz

Aufbauend auf das Bürgerbeteiligungsverfahren wurde in den vergangenen Monaten das Detailprojekt zur Neugestaltung des Kornmarktes ausgearbeitet. Dabei wurde vor allem die Begrünung an die Anforderungen des bestehenden Marktbetriebes angepasst und ergänzt. Die nun geplanten Bauminseln und eine Hecke sollen zum Einen mehr Grün für die Sitzplätze der angrenzenden Gastronomie bringen, zum Anderen soll sich damit der zentrale Platz vor dem Museum von der Gastronomie abheben. Ein weiteres Augenmerk wird auf zusätzliche neue Sitzgelegenheiten in der nun neu entstehenden Fußgängerzone gerichtet. Als besonderes Highlight ist auch ein neuer Brunnen geplant. „Wir wollen mit dem Kornmarkt für die Stadt ein Zentrum schaffen das man bislang in Bregenz vermisst hat“, erklärt der Bregenzer Bürgermeister Markus Linhart. Der neue Platz soll auch vermehrt für Veranstaltungen genutzt werden, weswegen die hierfür notwendige Infrastruktur wie Strom- und Wasseranschlüsse vorgesehen wird.

Behindertengerechte Platzgestaltung

Mit eneriesparenden LED-Leuchten soll der Platz künftig in das richtige Licht getaucht werden. Außerdem wurde in Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Blinden- und Sehbehindertenverband, dem IfS sowie dem ÖZIV (Interessenvertretung für Menschen mit Behinderung) ein Blindenleitsystem in die Platzgestaltung integriert. Dazu werden im neu gestalteten Bereich der Rathausstraße eine 22 Meter lange Zick-Zack-Linie sowie zwei Behindertenparkplätze errichtet. „So wird der neue Kornmarkt zu einem Zentrum wo sich alle Menschen begegnen können und städtisches Leben stattfindet“, freut sich Linhart.

Rathausstraße wird verkehrsberuhigt

Um den Verkehr auf der Rathausstraße zu beruhigen wird das Straßenprofil der Straße auf sechs Meter eingeengt, was gemeinsam mit dem durchgehenden Bodenbelag zu einer Geschwindigkeitsreduktion führt. Auch ein in gelb gehaltener Splitmastixbelag, ähnlich des Belags im Hafenbereich soll den Platzcharakter stärken.

Kornmarktplatz wird zur Fußgängerzone

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Bregenz.
VOL.AT

Suche in Bregenz

Suche filtern

Neues aus Bregenz

Bitte Javascript aktivieren!