Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Nashorn-Kühe im Salzburger Zoo trächtig

Tamu und Yeti sind guter Hoffnung
Tamu und Yeti sind guter Hoffnung
Gute Nachrichten aus dem Zoo Salzburg: Zwei von drei Breitmaulnashorn-Kühen sind trächtig. "Nachdem wir so lange auf eine Trächtigkeit bei den Nashörnern gewartet haben, können wir uns in einem Jahr gleich über zwei tragende Nashorn-Damen freuen", erklärte am Freitag Geschäftsführerin Sabine Grebner. "Jedes Nashorn, das zur Welt kommt, ist für den Fortbestand dieser Tiere wichtig."


Die Kot-Untersuchungsergebnisse zeigten jetzt eindeutig das lang ersehnte Resultat. Die 15 Jahre alte Nashorn-Kuh “Yeti” ist im siebenden Monat trächtig. Ihr Nachwuchs wird Ende August, Anfang September 2015 erwartet. Schon vor zwei Monaten wurde anhand von Hormonanalysen nachgewiesen, dass die acht Jahre alte Nashorn-Kuh “Tamu” ein Baby bekommt. Sie befindet sich mittlerweile im zwölften von insgesamt 16,5 Trächtigkeitsmonaten. Die Geburt ihres Sprösslings ist Ende März oder Anfang April 2015 geplant.

Die beiden Nashorn-Damen, die im Jahr 2009 aus Südafrika nach Salzburg gebracht worden sind, wurden künstlich befruchtet. Samenspender war der “Salzburger Nashorn-Bulle “Athos”.

Der Zoo Salzburg engagiert sich gemeinsam mit der Internationalen Zoo-Gemeinschaft für den Schutz und den Erhalt der Breitmaulnashörner. Deshalb wurde die Trächtigkeit der zwei Kühe als “riesengroßes Ereignis” und “sensationelle Nashorn-News” bezeichnet. “Jedes Nashorn, das zur Welt kommt, ist für den Fortbestand dieser beeindruckenden Tiere wichtig. Vor einer Woche veröffentlichten die südafrikanischen Behörden die Zahl der heuer gewilderten Nashörner: 931 Tiere wurden getötet. Und die Wilderei geht weiter. Die Nachfrage nach dem Horn der Tiere – vor allem aus dem ostasiatischen Raum – steigt in erschreckendem Ausmaß”, schilderte Zoo-Geschäftsführerin Grebner.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Zwei Nashorn-Kühe im Salzburger Zoo trächtig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen