AA

Zehn Priesterstellen unbesetzt

Derzeit sind in Vorarlberg rund zehn Priesterstellen unbesetzt. Das bestätigt der Pastoralamtsleiter der Diözese Feldkirch, Benno Elbs.

Von den 124 Pfarreien im Lande haben noch 114 einen Priester, der vor Ort wohnt. Jährlich kommt es zu drei Pensionierungen, im Durchschnitt gibt es nur eine Priesterweihe im Jahr. Um den Priestermangel auszugleichen, arbeiten auch viele Geistliche aus dem Ausland in Vorarlberg, so Elbs.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zehn Priesterstellen unbesetzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.