Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

WM-Starter sind bereits in Form

In Koblach sind die letzten Entscheidungen im Hallenradsport bezüglich der Fahrkarten für die WM, die von 24. bis 26. November in Chemnitz über die Bühne gehen, gefallen.

In den beiden Einer-Konkurrenzen gab es eine “Herzschlag-Entscheidung” um den Staatsmeistertitel. Bei den Herren konnte Thomas Lins mit 0,12 Punkte Vorsprung seinen Titel gegenüber Manuel Frick (fuhr neue persönliche Bestleistung) verteidigen. Gleiches Bild bei den Damen, wo sich Denise Boller mit 323,115 Punkten gegenüber Favoritin Sarah Kohl (321,20) durchsetzte und ebenfalls ihren Titel verteidigte. Bronze ging an Daniela Metelko-Micheluzzi.

Im Zweier konnten sich Claudia Tagwercher/Tamara Nitz mit 280,71 Punkten gegenüber den ebenfalls für die WM nominierten Katharina Ehrne/Melanie Böhler (270,23) durchsetzen. Bei den Herren kamen Joachim und Fabian Allgäuer im Alleingang zu ihrem ersten Staatsmeistertitel.

Eine Klasse für sich der Hohenemser Vierer, der das interne Klubduell gegen das zweite Emser Team klar gewann und seine derzeitige Topform unter Beweis stellte.

Bei den Radballern ging Gold wie erwartet an Simon König/Dietmar Schneider, die Silbernen Martin Lingg/Markus Bröll fahren als Ersatzteam nach Chemnitz.


Hier die Ergebnisse

Radball:

  • 1. König/Schneider* Höchst1
  • 2. Lingg/Bröll* Dornbirn
  • 3. Kainz/Türtscher Hohenems

    Kunstradfahren 1 er Herren:

  • 1. Thomas Linz* Altenstadt
  • 2. Manuel Frick* Sulz
  • 3. Joachim Allgäuer Meiningen

    Kunstradfahren 2 er Herren:

  • 1. Allgäuer/Allgäuer Meiningen

    Kunstradfahren 1 er Frauen:

  • 1. Denise Boller* Gisingen
  • 2. Sarah Kohl* Meiningen
  • 3. D. Metelko-M. Bregenz

    Kunstradfahren 2 er Frauen:

  • 1. Tagwerker/Nitz* Meiningen
  • 2. Ehme/Böhler* Altens./Gis.
  • 3. Puhr/Gasser Meiningen

    Kunstradfahren 4 er Frauen:

  • 1. Kathrin Hagen* Hohenems 1 Melanie Melbinger* Martina Schwar* Silke Melbinger*
  • 2. Claudia Mathis Hohenems 2 Martina Diem Tanja Hutter Joana Loureiro

    * = für WM-Teilnahme qualifiziert


    Vorbericht

    Wie in der Vergangenheit stellt Vorarlberg das komplette Team, das bei den Titelkämpfen in Deutschland auf Medaillenjagd gehen wird.

    Bei den Radballern haben die Bronzemedaillengewinner von 2004 und 2006, Simon König und Dietmar Schneider aus Höchst, ihr Ticket bereits fix in der Tasche. Offen hier noch die Frage, wer hinter dem Topteam als Ersatzmannschaft nach Chemnitz reisen wird. Bei den nationalen Titelkämpfen im Vorjahr in Sulz holten sich König/Schneider ÖM-Gold vor den Dornbirnern Martin Lingg/Markus Bröll – am Wochenende Weltcupsieger beim Olma-Turnier in St. Gallen. Bronze ging an Christian Kainz/Jürgen Türtscher (Hohenems).

    Spannende Vergleiche

    Bei den Kunstradfahrern ist einzig noch die Frage der Ersatzfahrerin für die WM im Frauen-Einer offen. Hier kommt es zum Duell zwischen Melanie Mörth und Daniela Metelko-Micheluzzi. Gespannt darf man besonders auf das Duell zwischen den derzeit besten Einerfahrerinnen Sarah Kohl (Meiningen) und Denise Boller (Gisingen) sein. Kohl zeigte zuletzt Topleistungen, Boller ist Titelverteidigerin. Bei den Herren ist Titelträger Thomas Lins (Altenstadt) gefordert: Manuel Frick (Sulz) will heuer erstmals Meister werden.

    Im Vierer möchte das Quartett des RV Hohenems im Alleingang möglichst nahe an die eingereichten 361,40 Punkte kommen. Spannend wird der Vergleich im Zweier zwischen den WM-Teams Claudia Tagwercher/Tamara Nitz (Meiningen) und Katharina Ehrne/Melanie Böhler (Altenstadt/Gisingen). Beide sind fix für die Weltmeisterschaften qualifiziert, Titelträger sind Tagwercher/Nitz.

  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • WM-Starter sind bereits in Form
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen