Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wissenschaftskommission bestellt

Die Vorarlberger Landesregierung hat kürzlich die Zusammensetzung der Wissenschaftskommission für die Funktionsperiode 2007 bis 2009 beschlossen.

Elf der zwölf bisherigen Mitglieder werden der Vorarlberger Landesregierung auch in Zukunft beratend zur Seite stehen. Dies teilte der Vorarlberger Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) in einer Aussendung mit.

Die 1975 eingerichtete Wissenschaftskommission berät die Regierung in wissenschaftlichen Fragen und Angelegenheiten und wird alle drei Jahre neu bestellt. Sie tagt einmal jährlich unter der Leitung des Landeshauptmannes.

Neben führenden Vertreterinnen und Vertretern aus wissenschaftlich tätigen Einrichtungen in Vorarlberg gehören der Kommission namhafte Professoren an inländischen und ausländischen Universitäten an:

Guntram Feurstein, Altrektor der FH Vorarlberg, Universitätsprofessor Alois Niederstätter, Direktor des Vorarlberger Landesarchivs, Universitätsprofessor Norbert Netzer vom Institut für Mathematik an der Universität Innsbruck, der Primarius des Landeskrankenhaus Feldkirch Universitätsprofessor Heinz Drexel, Universitätsprofessor Walter Kirchschläger vom Institut für Theologie in Kastanienbaum (CH), Universitätsprofessor Edgar Morscher vom Institut für Philosophie an der Universität Salzburg, Universitätsprofessor Peter Meusburger vom Institut für Geographie an der Universität Heidelberg, der Direktor des ORF Landesstudio Vorarlberg Wolfgang Burtscher und die inatura-Leiterin Margit Schmid sowie Universitätsprofessorin Gudrun M. Grabher vom Institut für Amerikastudien an der Universität Innsbruck, der Vizerektor der Uni Linz Universitätsprofessor Herbert Kalb und Universitätsprofessor Hubert Österle vom Institut für Wirtschaftsinformatik an der Universität St Gallen.

Die neue Wissenschaftskommission wird erstmals im März 2007 zusammentreten. In dieser Sitzung sollen aktuelle Entwicklungen im Wissenschaftsbereich diskutiert und mögliche Schwerpunkte und Strategien für die Wissenschaftseinrichtungen in Vorarlberg erörtert werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wissenschaftskommission bestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen