AA

Werner Meisinger koordiniert Hilfseinsatz in Nepal

Für vier Wochen reist Werner Meisinger nach Nepal, um die Infrastruktur in den Bereichen Wasser- und Sanitätsversorgung zu koordinieren.
Für vier Wochen reist Werner Meisinger nach Nepal, um die Infrastruktur in den Bereichen Wasser- und Sanitätsversorgung zu koordinieren. ©ÖRK
Feldkirch - Der erfahrene Rotkreuz-Experte Werner Meisinger reist im Auftrag der Föderation für vier Wochen nach Nepal um die Rotkreuz-Aktivitäten sämtlicher nationaler Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften zu koordinieren.

Nach den schweren Erdbeben im April und Mai, welche 25 Prozent der Bevölkerung betroffen haben, bereiten sich alle Akteure auf die herannahende Monsunzeit vor. Speziell der Bevölkerung in abgelegenen alpinen Regionen steht eine wiederholte schwierige Zeit bevor – Dauerregen, Überflutungen, Murenabgänge und abgeschnittene Versorgungswege stellen nach der Schwächung der Gemeinden durch die Erdbeben größte Gefahr dar. Notunterkünfte aus Zeltplanen sind die Option der Wahl, um die Monsunzeit zu überbrücken. Parallel wird die grundlegende Infrastruktur und Leistungen in den Bereichen Wasser- und Sanitärversorgung, Hygiene und Zugang zu medizinischen Einrichtungen bereitgestellt, um eine Verschlechterung der Gesundheitssituation zu verhindern.

6.500 Mitarbeiter koordinieren

Die Aufgabe von Landesrettungskommandant Meisinger besteht darin, die Aktivitäten der rund 6.500 Mitarbeiter des Nepalesischen Roten Kreuzes (NRCS) und die der 300 internationalen Rotkreuz-Experten zu koordinieren und die Übergabe der eingeflogenen Gerätschaften und Hilfsmittel vorzubereiten. Ziel ist es, die Betreuung dieser Anlagen und Gerätschaften dem NRCS zu übertragen, damit Ende August die meisten ausländischen Rotkreuz-Helfer abreisen können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Werner Meisinger koordiniert Hilfseinsatz in Nepal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen