Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wer wegsieht, wird auch bestraft

Auch wer wegsieht, wird bestraft.
Auch wer wegsieht, wird bestraft. ©APA (Themenbild)
Feldkirch. Viele wissen nichts von der Strafbarkeit ihrer Untätigkeit.

Ein 16-jähriger Metallarbeiter wurde am Landesgericht wegen „Unterlassung der Verhinderung einer mit Strafe bedrohten Handlung“ schuldig gesprochen. Allerdings wurde dem Burschen, der bei der Tat erst 15 Jahre alt war, vorerst keine Strafe auferlegt. Bewährt er sich die nächsten zwei Jahre nicht, kann dies aber noch erfolgen. Vorbestraft ist er jedenfalls jetzt schon.

Der junge Mann gestand, einer Schlägerei zugesehen zu haben. Er mischte sich nicht ein, versuchte sie nicht zu verhindern und alarmierte auch nicht die Polizei. Wer in einem Fall rein gar nichts unternimmt, macht sich schuldig und das weiß nun auch der Feldkircher. Das Urteil ist rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wer wegsieht, wird auch bestraft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen