Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weltpremiere im Wellpappedruck

Als erste Unternehmen in Europa, vielleicht gar weltweit, eine Druckmaschine angeschafft, die Wellpappe – statt wie bisher im Flexodruck – im Offsetverfahren direkt bedrucken kann, haben die Rondo Ganahl AG und die Universitätsdruckerei Klampfer GmbH.

Der Installation des „technischen Wunderdings“ gingen einmal 1,5 Jahre Entwicklungsarbeit gemeinsam mit dem Maschinenlieferanten KBA (König & Bauer), sowie die Gründung der gemeinsamen Tochter RoK Verpackungsdruck GmbH voraus, die neben dem Rondo-Werk im steirischen St. Ruprecht/Raab domiziliert wurde und an der Rondo 80, Klampfer 20 Prozent halten. Rondo-Vorstandsvorsitzender Dr. Dieter Gruber: „Die Herausforderung hieß, den Offsetdruck für solche Wellpappestärken hinzukriegen, mit denen die Transportfunktion einer Wellpappeverpackung gewährleistet wird. Wir können jetzt bis zu 1,6 Millimeter starke Wellpappe als erste direkt offsetbedrucken. Die Einzigartigkeit unserer ,Rapida 142’ wird durch eine palettenlose Stapellogistik und eine Hochstellung von 840 mm zusätzlich unterstrichen.“ Wie Gruber erklärte, wurde durch Spezialmaschine und periphere Erfordernisse (wie Hochleistungsstanze, Klebemaschine, Logistik- und Druckvorstufen-Equipment) ein Investment von ca. 8,5 Mill. Euro ausgelöst.

Die „Rapida“, die in der Anfang Mai begonnenen Startphase einschichtig fährt, soll bis 2011 dreischichtig ausgelastet sein. Auch der heute für Wellpappeverpackungen veranschlagte Lieferradius von 300 bis 400 km wird dank der Innovation auf bis zu 1000 km mehr als verdoppelt. Hauptzielgruppen, die man mit dem neuen Angebot breiter abdecken oder aber erstmals bedienen kann: „Industriezweige, die äußerst hochwertige Produkte herstellen oder ihre Produkte primär über die Selbstbedienungsschiene an den Endverbraucher bringen“, so Gruber. In erster Linie seien damit die Lebensmittel-, die Elektro/Elektronik-, die Glas- und die Spielwarenindustrien angesprochen. Und weil der Lieferradius wie erwähnt beinah einen Quantensprung erfährt, ist „unsere neue Druckkompetenz in den neuen Ländern im Osten genauso ein brandaktuelles Thema wie auf unseren Märkten in Westeuropa“, verdeutlichte der Rondo-Chef. Mit der nunmehrigen Kombination von Wellpappe und Offsetdirektdruck ließen sich konkret „neue Bedarfe wecken“, freute sich Gruber auf neue Wachstumsimpulse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Weltpremiere im Wellpappedruck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen