AA

Wege nach der Matura

Dornbirn - In diesen Tagen startet wieder die Veranstaltungsreihe "Wege nach der Matura". Heuer liegt der Schwerpunkt in der Berufsinformation durch ExpertInnen aus der Praxis. Termine und Themen  

Rund 1.500 Vorarlberger MaturantInnen stehen wieder vor der Frage, wie es nach der Reifeprüfung weitergehen soll. Das Bildungs- und Berufsinformationszentrum BIFO will gemeinsam mit Arbeitsmarktservice, Landesschulrat und Wirtschaftskammer den SchülerInnen der Vormatura- und Maturaklassen mit sieben Informationsveranstaltungen ihre Entscheidungsfindung erleichtern.

In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt bei der Beratung durch erfahrene Fachleute aus der Praxis. Diese kommen aus den unterschiedlichsten Berufszweigen. Neu ist beispielsweise die Beratung durch einen Bank- und Versicherungsexperten, einen Steuerberater sowie durch einen Eventmanager. Sie alle nehmen sich Zeit, die Fragen der Jugendlichen zu beantworten und geben nützliche Tipps aus der Praxis. Auch die bekannte Modedesignerin Sigrun Brändle ist im Rahmen von „Kunst, künstlerische Gestaltung” bei den Info-Tagen mit dabei. So erhalten die jungen Leute Informationen, die in keinem Prospekt und auf keiner Homepage stehen.
Bei den Themennachmittagen ebenfalls anwesend sind die VertreterInnen der österreichischen Hochschülerschaft sowie diverser Fachhochschulen und Institutionen. Für allgemeine Fragen zum Thema Aus- und Weiterbildung stehen professionelle Berufs- und BildungsberaterInnen Rede und Antwort. Insgesamt liegen über 700 Anmeldungen vor. Demnach ist „Wirtschaft und Jus” der begehrteste Themenbereich.
Weitere Informationen auf www.bifo.at/maturantenveranstaltungen

Quelle: Bifo

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wege nach der Matura
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen