AA

Wärme mit ästhetischem Anspruch

Das Angenehme der Wärme mit dem Ästhetischen verbinden. Das ist die Philosophie des Frastanzer Ofenbauers Rudolf Gort.

Noch lebt das Gefühl des Spätsommers mit seinen lauen Nächten in uns. Doch die Tage werden kontinuierlich kürzer und die Nächte nicht nur länger, sondern zunehmend auch kälter. Spätestens jetzt erwacht in uns wieder die Sehnsucht nach natürlicher Wärme, die aus dem Ofen kommt. Dieses Bedürfnis kommt nicht von ungefähr. Denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich diese positiv auf unsere Gesundheit auswirkt. Die Durchblutung wird gefördert und die Muskeln entspannen sich. Wenn die Flammen hinter dem Glas lodern und sich zur heißen Glut verwandeln, ist das auch ein faszinierendes Schauspiel. Die archaische Urkraft wird in unseren eigenen vier Wänden sichtbar.

Individueller Charakter
Kein Wunder, dass sich Rudolf Gort schon immer für Öfen begeistern konnte. Der Frastanzer beschäftigt sich damit seit Jahrzehnten. Als Hafnermeister sowie akademisch geprüfter Restaurator ist es seine Philosophie, für seine Kunden optimale Lösungen zu kreieren. Rudolf Gort hat sich auf alle Arten von Öfen spezialisiert. Er weiß, dass der individuelle Charakter eine große Rolle spielt. „Es freut mich immer wieder, wenn mir die Kunden erzählen, wie glücklich sie sind, sich für diese natürliche Art der Wärmegewinnung entschieden zu haben“, kann der Ofenbauer auf viele positive Referenzen zurückblicken. Sein Anspruch ist es, das natürliche Heizsystem auch ästhetisch in den Wohnraum zu integrieren.

Handwerk entscheidend
Stetige Weiterentwicklungen haben die Modellvielfalt sowie die unterschiedlichen Ofenvarianten in den letzten Jahren erweitert. Zudem ist die Effizienz der Öfen enorm gestiegen, sodass etwa Speicher aus Naturstein durchaus als Ganzhaus-Heizungen dienen können.

Doch trotz aller Neuheiten und technischem Fortschritt bleibt das Handwerk der ausschlaggebende Faktor. Wer auf einen erfahrenen Fachmann baut, muss im wahrsten Sinne des Wortes keine Angst haben, sich in Sachen Feuer die Finger zu verbrennen.

Am besten ist, Sie überzeugen sich selbst vor Ort beim Ofenbauer Rudolf Gort in Frastanz.

Zur Homepage geht es hier

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schöner Wohnen
  • Wärme mit ästhetischem Anspruch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.