Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wälder mit neuem Coach in das Jubiläumsjahr

©Philipp Steurer
Am Samstag (19:30 Uhr) gehen die Wälder in ihre zwanzigste Saison in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse.

Mit Kitzbühel kommt auch gleich ein Gruppengegner aus der AlpsHL ins Messestadion. Beim Spiel gegen die Tiroler soll auch ein neues Gesicht aus Finnland sein Debut feiern.

„Ich freue mich sehr auf den Start in die neue Saison und denke auch das gesamte Team ist aufgeregt, dass es endlich wieder losgeht.“, meint Markus Juurikkala auf der Rückfahrt von der Ligapressekonferenz in Bled, Slowenien. „Für die nächsten Monate haben wir den ganzen Sommer über hart trainiert, sind auf den Karren gerannt und wöchentlich bis in die Schweiz gefahren um mit dem Eis in Kontakt zu bleiben.“ Der Saisonopener findet dann auch gleich in Dornbirn statt. Am Samstag treffen die Juurikkala Schützlinge ab 19:30 Uhr auf die Adler aus Kitzbühel.

Die Tiroler beendeten die letzte Spielzeit auf dem 13. Tabellenplatz, erwiesen sich in den Begegnungen mit dem EC Bregenzerwald stets als ebenbürtiger Gegner. Will man Ende Saison um einen Play Off Platz mitreden, sind es genau diese Spiele, die über das Weiterkommen oder eine vorzeitige Sommerpause entscheiden. Gerade gegen die Adler ließ man bei den letzten Aufeinandertreffen Punkte liegen. Drei davon hätten für das Erreichen der Viertelfinale im März genügt. Gerade deshalb werden Christian Ban und Co. alles in die Waagschale werfen um für einen perfekten Auftakt zu sorgen.

Die Fans dürfen sich neben den bereits gewohnten Livestreams und Highlightvideos auch über ein erweitertes Entertainment in der Halle selbst freuen. So wird die Videowall ab sofort auch Torwiederholungen und den dazugehörigen Schützen anzeigen, im Stadionrestaurant sind die Speisekarten nun auf Bildschirmen zu finden.

Auch im Kader kommt es zu Saisonstart noch zu einer kleinen Neuerung. Die sportliche Leitung musste auf die längerfristige Verletzung von Jürgen Fussenegger reagieren und wurde daher nochmals auf dem Transfermarkt tätig. Mit TUTO Hockey aus der zweiten finnischen Liga Mestis einigte man sich vergangene Woche über eine Leihgabe des Verteidigers Samu Suominen. Der 22 jährige Linksschütze gilt als guter Allrounder und hervorragender Eisläufer. Für Samstag sollte Suominen bereits spielberechtigt sein und helfen die große Lücke zu füllen. Der EC Bregenzerwald bedankt sich bei TUTO Hockey für die Ermöglichung dieses wichtigen Transfers kurz vor Meisterschaftsbeginn.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Wälder mit neuem Coach in das Jubiläumsjahr
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen