Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger AK rechnet mit höheren Taxipreisen

Die Preise für Taxifahrten sollen in Vorarlberg um 13 Prozent erhöht werden.
Die Preise für Taxifahrten sollen in Vorarlberg um 13 Prozent erhöht werden. ©BilderBox, VOL.AT/Philipp Steurer
Die Preise bei Taxi-Fahrten sollen schon bald um 13 Pozent teurer werden, warnte die AK jetzt in einer Aussendung.

Wer in Vorarlberg in ein Taxi steigt, bezahlt jetzt schon mehr als in jedem anderen Bundesland. Die Fachgruppe in der Wirtschaftskammer beantragte diesen Sommer beim Land eine Preiserhöhung von 13 Prozent.

Landeshauptmann gefordert

Diese verpflichtende Festlegung bedeutet, dass weder ein höherer noch ein niedrigerer Tarif verrechnet werden darf. Auch die Verpflichtung, einen Taxameter zu verwenden, geht damit einher. Abgesehen von Wien und der Steiermark hat nur Vorarlberg einen einzigen Tarif für das ganze Bundesland. Die AK sieht dehalb nun Landeshauptmann Markus Wallner gefordert. Denn das österreichische Gelegenheitsverkehrsgesetz sieht vor, dass der Landeshauptmann verbindliche Taxitarife durch Verordnung festlegen kann.

Forderungen der Taxifahrer

Die Taxifahrer fordern einen automatisch alle zwei Jahre angepassten Tarif und neuerdings auch einen Wartetarif von 90 Cent pro Minute, der dann schlagend wird, wenn die Fahrt durch den Kunden verspätet losgeht oder unterbrochen wird.

„Das Gewerbe argumentiert immer mit der besonderen geografischen Situation Vorarlbergs”, sagt Konsumentenschützer Paul Rutschung.  Tatsächlich bildet das Vorarlberger Rheintal aber längst eine einzige große Stadt mit mehr als 260.000 Einwohnern. Dass Taxifahren in Vorarlberg zum Vabanquespiel wird, liegt vor allem daran, dass sich der Preis der jeweiligen Fahrt höchst kompliziert aus dem Grundtarif, einem Strecken- und einem Zeittarif errechnet.

“Weichen auf andere Anbieter aus”

Sollten sich die heute absurd hohen Preise noch einmal saftig steigern, werden sich das viele Konsumenten nicht mehr leisten können, ist sich die AK sicher. “Sie weichen dann auf andere Anbieter aus, die in der Schattenwirtschaft nur darauf warten, dass sich das Taxigewerbe selbst aus dem Rennen schießt.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger AK rechnet mit höheren Taxipreisen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen