Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Paragleiter tödlich verunglückt

©Polizei
Ein 64-Jähriger konnte nach einer nächtlichen Suchaktion nur mehr tot geborgen werden.

Der Mann war am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr mit seinem Gleitschirm von der Niedere in Andelsbuch gestartet. Gegen 22 Uhr erstattete seine Frau eine Abgängikeitsanzeige, nachdem er nicht mehr nach Hause zurückgekehrt war.

Die Bergrettung Bezau mit elf Mann sowie die Feuerwehr Bregenz-Rieden mit vier Mann startete eine Suchaktion bei der auch eine Drohne mit Wärmebildkamera in Verwendung war. Der Einsatz wurde um 3 Uhr morgens unterbrochen und zwei Stunden später wieder aufgenommen. Aufgrund eines Hinweises von den Wärmebildern der Drohne konnte die Besatzung des Polizeihubschraubers Libelle den leblosen Körper sowie den Gleitschirm des 64-Jährigen lokalisieren. Die Einsatzkräfte gehen nach den Erhebungen der Polizei davon aus, dass der Mann während eines Fußmarsches im Gelände abgestürzt ist und sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen hat. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Paragleiter tödlich verunglückt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.