Vorarlberg: Konjunkturaufschwung im Einzelhandel flacht ab

Vorarlberger Einzelhandel entwickelt sich stabil
Vorarlberger Einzelhandel entwickelt sich stabil ©APA
Feldkirch - Im ersten Halbjahr 2018 sind die Umsätze im stationären Einzelhandel in Vorarlberg nominell um zwei Prozent gestiegen. Real (unter Berücksichtigung der Preissteigerung im Einzelhandel) bedeutet das ein Plus von 0,1 Prozent.

Im stationären Einzelhandel zeigt sich laut aktuellen Zahlen der KMU Forschung Austria im ersten Halbjahr ein Umsatzwachstum. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 konnte der Einzelhandel in Vorarlberg ein nominelles Umsatzplus von zwei Prozent erzielen. Damit flacht sich der Konjunkturaufschwung im Vergleich zum Gesamtjahr 2017 wieder etwas ab.

Umsatzentwicklung
Umsatzentwicklung ©KMU Forschung Austria

Österreichweit erzielte der stationäre Einzelhandel im selben Zeitraum ein Umsatzwachstum von nominell 1,3 Prozent. Die Preisentwicklung im Einzelhandel entspricht der Inflationsrate (1,9 Prozent), das nominelle Umsatzwachstum von 1,3 Prozent führt so zu einem Rückgang des Absatzvolumens im ersten Halbjahr 2018 von 0,6 Prozent (reale Entwicklung). Die Umsätze beliefen sich auf rund 34,6 Milliarden Euro (brutto, inkl. Ust.).

Details zur Entwicklung des Vorarlberger Einzelhandels

Im Detail melden 46 Prozent der Einzelhandelsgeschäfte in Vorarlberg für das erste Halbjahr 2018 ein nominelles Umsatzwachstum. 22 Prozent können das Vorjahresniveau wieder erreichen, während 32 Prozent mit Umsatzrückgängen konfrontiert sind.

Absolut realisiert der stationäre Einzelhandel in Vorarlberg in der ersten Jahreshälfte 2018 Nettoumsätze in Höhe von rund 1,3 Milliarden Euro (exkl. Ust) bzw. Bruttoumsätze rund 1,5 Milliarden Euro (inkl. Ust).

Real, d. h. unter Berücksichtigung des Preiseffekts, hat sich das Absatzvolumen geringfügig um 0,1 Prozent erhöht, da die Verkaufspreise im Einzelhandel in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres österreichweit durchschnittlich um 1,9 Prozent gestiegen sind. Die Preissteigerung im Einzelhandel entspricht der allgemeinen Inflationsrate.

Mehr Beschäftigte im Einzelhandel

Die Zahl der Einzelhandelsbeschäftigten in Vorarlberg stieg im ersten Halbjahr 2018 weiter an. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 verzeichnet der Einzelhandel ein Beschäftigungswachstum von 0,9 Prozent. Das entspricht einem Plus von rund 100 Mitarbeitern im Vorarlberger Einzelhandel. Damit weist der Einzelhandel in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres rund 14.700 unselbstständig Beschäftigte auf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Vorarlberg: Konjunkturaufschwung im Einzelhandel flacht ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen