Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg droht ein Zahnärzte-Mangel: Jeder dritte steht vor der Pensionierung

Wenig Nachwuchs, hohes Alter: Seit Jahren warnt man vor einem Mangel an Zahnärzten.
Wenig Nachwuchs, hohes Alter: Seit Jahren warnt man vor einem Mangel an Zahnärzten. ©APA
Schwarzach - Die Zahnärztekammer warnt seit Jahren, dass ein Mangel an Zahnärzten in Vorarlberg droht. Wir fragten Zahnärztekammerpräsident Gerhart Bachmann, wie dramatisch die Lage nun tatsächlich ist.

Noch sei die zahnärztliche Versorgungssituation in Vorarlberg ausreichend. Mittelfristig betrachtet kann es jedoch in den nächsten fünf Jahren durchaus zu einem Mangel an Zahnärzten kommen. Die Hälfte aller Vorarlberger Zahnärzte seien zurzeit 56 Jahre oder älter, warnt Bachmann. Somit sei bald jeder dritte Zahnarzt kurz vor dem Pensionsalter.

Akuter Nachwuchsmangel

Auf der anderen Seite fehle es an Nachwuchs. Die Ursachen seien vielfältig: Die Begrenzungen beim Medizinstudium, die rückläufigen Geburtenzahlen der letzten Jahrzehnten und auch finanzielle Gründe. Schließlich erwarten einen Zahnarzt hohe Anfangsinvestitionen – und einen veralteten Kassavertrag. Dieser stamme in seinen Grundformen noch von 1957. Viele Kassensätze würden es nicht erlauben, eine Praxis wirtschaftlich zu führen, so die Einschätzung des Kammerpräsidenten.

Neues Zahnärztegesetz und Angst vor Klagen

Mit dem neuen Zahnärztegesetz gehen gesetzliche Auflagen einher, die den jungen Ärzten laut Bachmann den Einstieg in die Selbstständigkeit zudem erschweren. Um dem Gesetz Folge leisten zu können, müssen sich die Ärzte Zeit für ihre Patienten nehmen können. Bei der derzeitigen Lage wird dies jedoch immer schwieriger, denn je weniger Zahnärzte es gibt, desto weniger Zeit haben die praktizierenden Ärzte für ihre Patienten. Wenn die Auflagen nicht eingehalten werden, dann drohen den Ärzten Klagen.

Land Vorarlberg gibt Nachhilfe

Mit speziellen Schulungen im Bildungszentrum Schloss Hofen habe das Land schon einiges unternommen, um den Studiumsanwärter aus Vorarlberg den medizinischen Eignungstest etwas zu erleichtern. Allerdings könne man natürlich niemanden dazu verpflichten, nach dem Studium wieder nach Vorarlberg zurückzukehren.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg droht ein Zahnärzte-Mangel: Jeder dritte steht vor der Pensionierung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen