Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Von Wetterkapriolen verschont geblieben

Vorarlberg ist von den Wetterkapriolen der vergangenen Tage verschont geblieben. Nachdem die Neuschneemengen nicht außergewöhnlich ausfielen, besteht im Ländle derzeit hinsichtlich eines Dacheinsturzes keine Gefahr.

Dem Landeshochbauamt war diesbezüglich „nichts bekannt“, auch Arbeitsinspektor Bernd Doppler sah diese Gefahr nach seiner Einschätzung „im Moment nicht“, wie er am Mittwoch auf APA-Anfrage erklärte.

Nach Angaben des Wetterdienstes in Bregenz fielen in den Bergen seit Silvester rund 30 bis 50 Zentimeter Neuschnee. Das sei über mehrere Tage verteilt aber nichts Außergewöhnliches. In Bregenz etwa kamen nur sechs Zentimeter Neuschnee hinzu. Für die kommenden Tage prognostizierte der Wetterdienst einen „netten Mix aus Sonne und Wolken, die Tendenz ist freundlich“. Niederschläge seien nicht zu erwarten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Von Wetterkapriolen verschont geblieben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen