Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vom Kiddy Contest zur Schlager-Girlband: zNüne mit Lisa Aberer

©VOL.AT/Mayer
Schwarzach - Seit sie durch ihre Teilnahme beim Kiddy Contest bekannt wurde, hat Lisa Aberer eine steile Karriere zum Schlagerstar hingelegt. VOL.AT sprach mit der jungen Musikerin über Schlager, ihre Karriere und ihre Pläne für die Zukunft.
zNüne mit Lisa Aberer
Lisa Aberer bei "X Factor"
Lisa Aberer: Erste Single

Mit vier Jahren kam Lisa Aberer zu Musik, ihre Leidenschaft war schon so gut wie vorprogrammiert, da sie aus einer sehr musikalischen Familie stammt: Ihre Mutter sang in Bands und auch ihr Vater war Musiker. Schon in jungen Jahren war sie sehr ehrgeizig, spielte Klavier und nahm Tanzunterricht. 2004 mit der Teilnahme beim Kiddy Contest des ORF gelang der jungen Sängerin der Durchbruch. “Ich hatte immer den Traum da mitzumachen”, erklärt sie gegenüber VOL.AT.

Von Kiddy Contest zu X-Factor

Besonders dankbar ist die junge Frau für die Unterstützung ihrer Familie. “Meine Eltern standen immer hinter mir”, meint Aberer zu den Anfängen ihrer Karriere. Auch hätten sie dafür gesorgt, dass sie vom Trubel als Kind möglichst nur das Positive mitbekommen habe. “Sie haben mich nie großartig dazu gezwungen.” So auch später bei der Teilnahme an der Show “X-Factor”. “Es war toll mit HP Baxter zusammenzuarbeiten”, sagt die Musikerin heute über die Castingshow. Sie habe vor allem von dessen Erfahrung und Bodenständigkeit profitiert. Die Sängerin hatte unter anderem auch eine Single mit Weltstar Flo Rida.

Ein neuer Lebensabschnitt

Seit kurzem ist die Vorarlbergerin Mitglied der Schlager-Girlband “Lichtblick”. “Es ist ein neuer Lebensabschnitt für mich”, erklärt sie die Entscheidung auf Schlager umzusteigen. Auch wenn sie zuerst nicht damit gerechnet habe, dass die Musikrichtung das richtige für sie sei, zeigt Aberer sich heute begeistert von ihrem neuen “Job”. “Schlager hat sich sehr gewandelt, ist populärer geworden.”

Theater als zweites Standbein

In Zukunft plant die ehrgeizige Sängerin mit Liebe zu Tattoos auch in kleineren Theaterstücken aufzutreten. “Zeitlich geht es sich momentan leider nicht aus”, erklärt sie. “Ich habe erkannt, dass die Schauspielerei mir genauso liegt, wie die Musik.” Die Schauspielerei sei zudem auch ein guter Ausgleich zu ihrer Karriere als Musikerin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwarzach
  • Vom Kiddy Contest zur Schlager-Girlband: zNüne mit Lisa Aberer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen